Gesunder Genuss: Korianderchutney

Bild: © karaidel – Fotolia

Koriander gehört zu den ältesten Küchen- und Heilkräutern der Welt. Nachweislich wurde er bereits vor über 6.000 Jahren genutzt. Nicht ohne Grund, denn im menschlichen Organismus leistet er unermüdliche „Aufräumarbeiten“. Egal ob antibiotikaresistente Infektionen oder Belastungen mit Schwermetallen, die kleine Korianderpflanze scheint jede Herausforderung anzunehmen. In neueren Studien zeigte Koriander das er, vergleichbar mit Diazepam, gegen Schlafstörungen und Angstzustände wirken kann!
Wer in den Genuss der heilsamen Kräfte dieser Pflanzen kommen möchte, kann sie zu einem leckeren Chutney verarbeiten. Heilung kann auch lecker sein. Hier das Rezept:

Zutaten:Zubereitung:
  1. Korianderblätter von den Stielen befreien und waschen
  2. Koriander fein hacken
  3. Ingwer fein reiben
  4. Chili kleinhacken
  5. Kokosraspeln, Koriander, Ingwer, Chili und Zitronensaft in den Mixer geben und fein pürieren
  6. Kreuzkümmel in einer Pfanne anrösten und danach im Mörser oder Mixer zermahlen
  7. Joghurt, Kreuzkümmel, Zucker und Salz zu dem Koriander-Mix geben
  8. Alles gut vermengen
  9. In ein sauberes, verschließbares Glas geben
  10. Bis zum Verbrauch im Kühlschrank aufbewahren

Korianderchutney schmeckt prima auf Brot und zu gegrilltem Gemüse.

 
Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Dr. Goerg Kokosöl


WERBUNG

Koriander Bio Frischpflanzen Konzentrat

Bärlauch Bio Konzentrat


Print Friendly, PDF & Email
<br>Email this to someoneShare on Google+0Share on Facebook23Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0

Buchtipps

Anzeigen









Administration