Heilpflanzen-Kurzportrait

Myrrhe: Die Colitis-Heilerin

mirra
Bild: © Renato Francia / Fotolia

Der sagenumwobene Myrrhe-Baum liefert ein Harz, dass schon seit Jahrtausenden verwendet wird. Die Pflanze zählt zur Familie der Balsambaumgewächse, zu denen auch der Weihrauch gehört. Beide Pflanzen scheinen untrennbar miteinander verbunden und werden in alten Mythen und Geschichten meist auch zusammen erwähnt. Für Priester und Heiler war der Weihrauch stets männlich und die Myrrhe sein weibliches Pendant. Beide Bäume ergänzen sich wie Yin und Yang, Frau und Mann, Licht und Schatten. In unserem Heilpflanzen-Lexikon werden die heilenden Eigenschaften der weiblichen Myrrhe näher erklärt werden. Dort finden sich auch Rezepte, u.a. für eine klassische Myrrhentinktur, die gegen Durchfall und Entzündungen am Zahnfleisch verwendet werden kann.

MSM - Natürliche Schwefel-verbindung

WERBUNG
Sonnenhell-Urtrinktur Weihrauch
Kampfer-Milchpulver
Print Friendly, PDF & Email