Naturheilkunde

Paracetamol bei Rückenschmerzen wirkungslos

Frau WIrbelsäule Schmerz Rücken
Bild: © drubig-photo / Fotolia

Schon seit Jahren gibt es Zweifel daran, ob das Schmerzmittel Paracetamol bei Rückenschmerzen die richtige Wahl ist. In zehn Studien mit 3.541 Patienten wurde die Wirksamkeit von Paracetamol bei Hüft- und Kniearthrose geprüft, in drei Studien mit 1825 Patienten bei Rückenschmerzen. Ergebnis: Die schmerzlindernde Wirkung von Paracetamol bei Rückenschmerzen ist klinisch nicht relevant. Dafür steigt das Risiko, dass die Leberfunktionswerte AST/ALN steigen.[1] [2]

Wer auf Paracetamol verzichtet, muss aber nicht zwangsläufig den Schmerz erdulden. Hier ein paar naturheilkundliche Wege:

1.
Bild: © Maygutyak
  • Schmerzpatienten haben oft eine Odyssee hinter sich. Häufig kann als Ursache aber kein pathologischer Befund erhoben werden. Jeder Betroffene sollte wissen, dass Schmerzen jedoch oft auf eine lokale oder systemische Stoffwechsel-Übersäuerung hindeuten, welche mit tatsächlicher oder drohender Gewebeschädigung einhergeht. Wer Besserung erlangen will, sollte sich darauf einstellen, dass eine Entsäuerung unabdingbar ist. Mehr dazu in unserem Beitrag "Über den Zusammenhang von Schmerzen und Übersäuerung"
2.
Bild: © WavebreakmediaMicro
  • Sehr gute und schnelle Erfolge verspannungsbedingte Schmerzen zu bekämpfen bietet die biomechanische Muskelstimulation nach Prof. Dr. Nasarov (BMS). Sie beruht auf jahrzehntelanger Forschung aus der russischen Raumfahrt und wird seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt. Mit dieser Technik lassen sich schnell,effektiv und schmerzlos Verkürzungen, Verhärtungen und Vernarbungen der Muskulatur beheben. Das führt zu einer Verbesserung der Durchblutung bis hin zur Hyperämisierung und einer Verbesserung der Zusammenarbeit von zentralem und peripherem Nervensystem.
3.
Homemade liqueur with spices - still life
Bild: © Pavlo Burdyak
  • In der Praxis hat sich eine Kombination von Bitterstoffen und Mentholcreme bewährt. Eine einfache Formel in der Naturheilkunde besagt, dass Bitterstoffe basisch wirken. Da Säuren im Gewebe Schmerz verstärken oder forcieren können, bieten Bitterstoffe einen ersten wirksamen Puffer. Sie werden auf der Schmerzstelle aufgebracht und sollen einziehen. Danach kann Mentholcreme verrieben werden. (Ein in der Erfahrungsheilkunde bewährtes Bitterstoffpräparat ist z.B. Bittersegen® Kräuter-Spray. Mentholcreme ist in Kombination mit Rosmarin oder Wintergrün erhältlich.
4.
Bild: © Kanea
  • In der Phytotherapie gibt es eine große Auswahl an schmerzlindernden Pflanzen. In unserer Atlaspraxis in Hamburg arbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich mit der folgenden Mischung:

Zutaten:Zubereitung:
  1. 1 EL der Mischung mit 250 ml heißem Wasser übergießen
  2. 10 Minuten ziehen lassen; abgießen
Einnahme
  • 3 x täglich je eine Tasse trinken

Tip: Parallel die schmerzenden Stellen mit 
Mentholcreme Nr. 1 einreiben!

5.
Bild: © underdogstudios
  • Gegen Schmerzen in der Naturheilkunde gern Wickel und Auflagen benutz. Gute Erfolge erzielen Senfwickel. Senfölglykoside fördernd die Durchblutung und hemmen Entzündungen und Schmerzen.

    Mehr dazu in unserem Beitrag "Heilrezept: Senfwickel"

 

[1] Davies RA, Maher CG, Hancock MJ:A systematic review of paracetamol for non-specific low back pain.; Eur Spine J. 2008 Nov;17(11):1423-30. doi: 10.1007/s00586-008-0783-x. Epub 2008 Sep 17.

[2] Machado GC, Maher CG, Ferreira PH, Pinheiro MB, Lin CW, Day RO, McLachlan AJ, Ferreira ML: Efficacy and safety of paracetamol for spinal pain and osteoarthritis: systematic review and meta-analysis of randomised placebo controlled trials.; BMJ. 2015 Mar 31;350:h1225. doi: 10.1136/bmj.h1225.

 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Mentholcreme Nr. 2 (mit Rosmarinöl)

WERBUNG
Mentholcreme Nr. 1 (mit Wintergrün)
Bittersegen® Kräuter-Spray
Print Friendly, PDF & Email