Ringelblume hochwirksam bei Dermatitis

Bild: © SENTELLO – Fotolia

Ringelblumen wirken besser gegen eine strahleninduzierte Entzündung der Haut, als der oft eingesetzte Wirkstoff Trolamin! …Etwa 80% der Frauen, die zur Behandlung von Brustkrebs eine Strahlentherapie erhalten, entwickeln als Nebenwirkung dieser Behandlung eine Dermatitis, d.h. eine Entzündung der mittleren Hautschicht (Dermis). Seit den 1970er Jahren ist gilt Trolamin als der einzige nichtsteroidale Wirkstoff zur topischen Behandlung einer solchen strahlungsinduzierte Dermatitis.

Wie eine Studie aus dem Jahr 2004 zeigte, ist auch Ringelblumensalbe hochwirksam für die Verhinderung einer akuten strahlungsinduzierten Dermatitis von Grad 2 oder höher und sollte für Patienten empfohlen werden, die sich einer postoperativen Bestrahlung für Brustkrebs unterziehen.
Das Auftreten einer akuten Dermatitis war der der Verwendung von Ringelblumen signifikant niedriger (41% v 63%; P <.001), als unter Verwendung von Trolamin. Darüber hinaus hatten Patienten, die Calendula erhielten, eine weniger häufige Unterbrechung der Strahlentherapie und deutlich reduzierte strahleninduzierte Schmerzen. [1]

[1] Pommier P, Gomez F, Sunyach MP, D’Hombres A, Carrie C, Montbarbon X: Phase III randomized trial of Calendula officinalis compared with trolamine for the prevention of acute dermatitis during irradiation for breast cancer.; J Clin Oncol. 2004;22:1447–53.

Das könnte Sie interessieren: (Klick auf das Bild)…

Curcumin K2 Kapseln

Mohnblüten-Öl

 

Print Friendly, PDF & Email
<br>Email this to someoneShare on Google+0Share on Facebook18Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0

Buchtipps

Anzeigen









Administration