Naturheilkunde

Synbiotika für den Darmsymbioseaufbau

Health Digestion
Bild: © John Takai – Fotolia.com

Nach der Einnahme von Antibiotika oder bei Darmbeschwerden sollte die Darmflora gezielt wieder aufgebaut werden. Das Angebot an Produkten und Informationen ist groß und oft verwirrend. Woran lässt sich ein gutes Produkt erkennen?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Probiotika und Präbiotika. Ein Probiotikum enthält lebensfähige Keime, die sich im Darm ansiedeln sollen. Sie sollen dadurch unerwünschte Darmkeime verdrängen. Daneben produziert der Stoffwechsel dieser probiotischen Keime antibakterielle Stoffe und baut damit die Barrierefunktion das Darmes auf. Für eine erfolgreiche Kolonialisierung müssen die im Produkt enthaltenen Mikroorganismen sorgfältig aufeinander abgestimmt sein und in ausreichender Tagesdosis zugeführt werden.

Das Präbiotika enthält für den Menschen meist unverdauliche Stoffe, die den Darmkeimen als Nahrung und Schutz dienen. Gern wird hier Inulin verwendet, ein Gemisch aus Polysacchariden, welches u.a. in  Chicorée, Schwarzwurzel und  Löwenzahn-Wurzel vorkommt. Die Milchsäurebakterien des Darms bauen Inulin zu kurzkettigen Fettsäuren um. Dadurch wird das für den Darm wichtige saure Milieu geschaffen, in dem pathogene Keime sich nur schwer ansiedeln können.

Zum Wiederaufbau einer gesunden Darmflora empfiehlt sich Kombination aus Pro- und Präbiotika, auch Synbiotika genannt. Neuste Untersuchungen zeigen, dass eine zusätzliche Gabe von Zink den positiven Effekt noch verstärken kann. In Entwicklungsländern konnte durch den Einsatz von Zink die durch Diarrhö bedingte Kindersterblichkeit deutlich verringert werden. Die WHO empfiehlt bereits seit 2004 den Einsatz von Zink bei Durchfallerkrankungen.

Bei starken Darmproblemen oder einer stark fehlbesiedelten Darmflora sollte das Zink anfangs als Injektion verabreicht werden, da die Resorption von Zink von der Darmflora abhängt. Später kann auch Zink auch oral zugeführt werden.

 

Heilpraktikerin Anja Alijah Flick:

JetztGesund / Atlasprofilax®-Praxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Print Friendly, PDF & Email