Äpfel, Bananen & Tomaten stärken der Lungen von Ex-Rauchern

Foto: © Photobank / Fotolia

Äpfel, Bananen und Tomaten zu essen kann den altersbedingten Rück­gang der Lungenfunktion verlangsamen und bei Ex-Rauchern die Lungenfunktion stärken. Zu diesem Ergebnis kam eine im European Respiratory Journal veröffentlichte Studie, welche von Forschern der School of Public Health in Baltimore durchgeführt wurde. [1]

Etwa ab dem 30. Lebensjahr kommt es bei allen Menschen zu einem allmählichen Rückgang der exspiratorischer Einsekundenkapazität (FEV1) und der forcierter Vital­kapazität (FVC). Die Forscher aus Baltimore untersuchten die Entwicklung dieser beiden Lungenfunktionsparameter in Beziehung zur Aufnahme diätetischer Antioxidantien.

Die Studie lief über einen Zeitraum von 10 Jahren und umfasste 680 Teilnehmer (Durchschnittsalter 43,8 ± 6,6 Jahre) aus Groß­britannien, Norwegen und Deutschland.

Zu Beginn der Studie füllten die Teilnehmer einen Fragebogen aus und unterzog sich einer Spirometrie. 10 Jahre später wurde die Spirometrie wiederholt.

Es zeigte sich, dass ein vermehrter Konsum von Obst und Tomaten mit einem langsameren Rückgang der Lungenfunktion verbunden zu sein scheint. Für den Verzehr von Äpfeln und Bananen konnte pro Terzil der Zufuhr ein um 3,59 ml/Jahr geringerer Abfall des FEV1-Wertes und ein um 3,69 ml/Jahr geringerer Abfall der forcierter Vital­kapazität verzeichnet werden. Auch für den Konsum von Tomaten hatte diesen Effekt.

Eine Analyse von Subgruppen ergab, dass Ex-Raucher am meisten von der Zufuhr von Äpfeln, Bananen und Tomaten profitierten.

 

[1] Garcia-Larsen V, Potts JF, Omenaas E, Heinrich J, Svanes C, Garcia-Aymerich J, Burney PG, Jarvis DL: Dietary antioxidants and 10-year lung function decline in adults from the ECRHS survey.;E ur Respir J. 2017 Dec 21;50(6). pii: 1602286. doi: 10.1183/13993003.02286-2016.

 

ClarkIntest mit Ingwer


WERBUNG

Bittersegen® Kräuter-Spray

MSM - Natürliche Schwefel-Verbindung

Print Friendly, PDF & Email
Administration