Naturheilkunde

Kleiner Hexentrunk aus Malvenblüten

Malben
Bild: © G. Flick

Wenn der Hustenreiz mal wieder nicht nachlässt oder die Mund- und Rachenschleimhaut entzündet ist, können Malvenblüten helfen. Ein Kaltauszug ist auch bei Kindern sehr beliebt, weil die Farbe dieses „Hexentrunks“ einfach unschlagbar ist…

Eingesetzt werden kann ein Malvenblüten-Kaltauszug bei:

  • Schleimhautentzündungen im Magen-Darm-Trakt
  • Schleimhautentzündungen im Mund- und Rachenraum und der Speiseröhre
  • Sodbrennen
  • Reizmagen
  • Magen-Darm-Geschwüre
  • Trockener Reizhusten
  • Wiederaufbau der Schleimhäute nach Antibiose oder Chemotherapie

Der Kaltauszug aus Malvenblüten ist schnell und einfach zubereitet. Dazu einfach

  1. 1 TL getrocknete Blüten mit 1 Tasse kaltem Wasser übergießen
  2. Mit gelegentlichem Umrühren ca. 1-2 Stunden ziehen lassen
  3. Täglich 2-3 Tassen Malvenauszug schluckweise trinken. Die Einnahme sollte als Kur über max. eine Woche erfolgen, da die Resorption anderer Stoffe unterdrückt wird.

Bereits nach wenigen Minuten beginnen Malvenblüten ihren Farbstoff,  das Anthocyanglykosid Malvin, ins Wasser abzugeben. Das Wasser färbt sich erst blau, später violett. Malvin gehört zu den in der Natur vorkommenden Pflanzenfarbstoffen (Flavonoide). Ihnen werden besonders antioxidative Eigenschaften zugeschrieben, die die von Vitamin C und Vitamin E, zumindest in vitro, um ein Vielfaches übersteigen können. Im menschlichen Körper binden Flavonoide freie Radikale und schützen somit die DNA.

Zwar wird den Flavonoiden eine schlechte Bioverfügbarkeit nachgesagt, im Fall der Malve ist jedoch eine Wirkung auf die Schleimhäute erwünscht und diese werden gut erreicht.

Also gönnen sie ihrer Schleimhaut mal etwas und „machen sie blau“…

 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

ClarkIntest mit Ingwer

WERBUNG
Bittersegen® Kräuter-Spray
MSM - Natürliche Schwefel-Verbindung
Print Friendly, PDF & Email