Schwarzkümmel, Echter (Nigella sativa)

Der Echte Schwarzkümmel wurden schon vor über 3.000 Jahren in Ägypten und anderen nahöstlichen Kulturen als Gewürz- und Heilpflanze genutzt. Unter dem Namen Melanthion (Schwarzblume) wurde er auch in den hippokratischen Schriften erwähnt. Da Schwarzkümmel sehr vielseitig einsetzbar ist, nahm auch Karl der Große ihn um 800 in sein „Capitulare de villis“ auf. Daher fand Schwarzkümmel als „Schwarzer Koriander“ auch in Mitteleuropa stärkere Verbreitung.
Die Samen, welche beim Zerreiben petersilienähnlich riechen und einen scharfen, etwas kratzenden Geschmack haben, waren besonders im Orient  ein beliebtes Brotgewürz. Mohammed lehrte, daß Schwarzkümmel vor allen Krankheiten schütze. Viele Moslems nehmen daher jeden Morgen ein paar mit Honig vermischte Schwarzkümmesamen ein.
Das in der Volks- und Erfahrungsheilkunde genutzte Spektrum des Schwarzkümmels reicht von Verdauungsbeschwerden, über Allergie, Asthma bis hin zu Bluthochdruck und Kopfschmerzen. Das fette Öl, welches aus den Samenkörnern gewonnen werden kann, besteht zum größten Teil aus Linolsäure, die im Körper zu verschiedenen entzündungshemmenden Linolensäuren synthetisiert wird. Linolsäure gilt außerdem als  regelmäßiger Bestandteil der menschlichen Haut, weshalb Schwarzkümmelöl sehr gut bei Hautschäden und chronischen Hautproblemen eingesetzt werden kann.

Synonyme:
  • Römischer Kümmel, Schwarzer Koriander, Schwarzer Zwiebelsamen
Englischer Pflanzenname:
  • Nigella, Kalonji, Black cumin
Pflanzenfamilie: 
  • Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)
Bezeichnung des Arzneimittels:
  • Semen nigellae sativae (Schwarzkümmel-Samen)
Anwendung:
  • Allergien [23]
  • Asthma [1] [33]
  • Bluthochdruck (Hypertonie)*
  • Chemotherapie (als Begleitmittel, dass Nebenwirkungen senken soll)*
  • Durchfall, allergisch bedingt [26]
  • Emmenagogum (Mittel zur Anregung der Monatsblutung)*
  • Hautprobleme (Neurodermitis, Psoriasis/ Schuppenflechte)*
  • Kontaktdermatitis (äußerliche Anwendung)*
  • Kopfschmerzen*
  • Rhinitis, allergische [23]
  • Sinusitis, chronische (Hypersekretion)*
  • Sonnenbrand (äußerliche Anwendung)*
  • Verdauungsbeschwerden (Blähungen. Magenbeschwerden, Koliken, Krämpfe)*
Wirkung:
  • Antiallergisch [23] [26]
  • Antibakteriell [2] [3] [4] [5]
  • Antidiabetisch [11] [12] [13] [14]
  • Antimykotisch [6]
  • Antiosteoporotisch[21]
  • Antioxidativ (gegen freie Radikale) [8] [9] [10]
  • Antiparasitär (Schistosoma mansoni) [7]
  • Antithrombotisch (gegen Verstopfung von Blutgefäßen durch Blutgerinnsel)**
  • Blutdrucksenkend, leicht (hypotensiv)**
  • Entkrampfend (spasmolytisch) auf die glatte Muskulatur der Bronchien und der Gallenwege**
  • Entzündungshemmend (antiphlogistisch) [8] [20] [21] [22]
  • Harntreibend**
  • Immunregulierend [24] [25] [26]
  • Krebszellehemmend, u.a. bei
    • Brustkrebs [16]
    • Magenkrebs [19]
    • Osteosarkom [14]
    • Pankreas/ Bauchspeicheldrüse [17] [18] [22]
    • Plattenepithelkarzinom [15]
  • Leberschützend [31]
  • Magenschützend (gastroprotectiv) [27] [28] [29] [30]
  • Nierenschützend (nephroprotectiv) [32]
  • Schleimlösend**
  • Schmerzlindernd, leich (analgetisch) [20]
Inhaltsstoffe:
  • Ätherisches Öl (0,4 - 2,5 %), mit p-Cymen (37,5 %), Thymochion (31 %) und α-Pinen (5,2 %)
  • Alkaloide, u.a. Nigellidin
  • Fettes Öl (33 %), mit mehr als 50 % Glyceriden der Linolsäure
Dosierung:
  • Keine einheitliche Dosierung festgelegt
Gegenanzeigen:
  • Schwangerschaft und Stillzeit
Nebenwirkungen:
  • Selten Kontaktallergie
  • Bei Überdosierung können Blutdruckabfall und Übelkeit auftreten.
Wechselwirkungen:
  • Keine bekannt

* Volks- und Erfahrungsheilkunde
** Die Wirkung erschließt sich aus den Inhaltsstoffen der Pflanze.

Für Schwarzkümmel/ -zubereitungen wurde eine Wirkung wissenschaftlich bisher erwiesen gegen:
  • Candida albicans [6]
  • Helicobacter Pylori [5]
  • Schistosoma mansoni [7]
  • Staphylococcus aureus [2]
Ayurvedische Eigenschaften des Schwarzkümmel:
Grundeigenschaften:Leicht, trocken, schnell wirkend
Geschmack:Scharf und bitter
Energetische Wirkung:Erhitzend
Wirkung auf die Doshas:Vata und Kapha werden verringert; Pitta wird vermehrt.

Die Verdauungswirkung ist scharf.

Beispiele für Präparate, in denen Echter Schwarzkümmel vorkommt: 

  • Abtei Schwarzkümmelöl-Kapseln
  • Naturkraftwerke Schwarzkümmelöl (Demeter-Qualität)

Schwarzkümmel sammeln:

Sammelorte:Echter Schwarzkümmel stammt ursprünglich aus Westasien (Irak, Türkei). Man findet ihn aber auch in Südeuropa, Indien und Nordafrika.

  • Wächst auf Kultur- und Brachland
Sammelgut/ Sammelzeit:
  • Samen: September

Interessantes rund um den Echten Schwarzkümmel:

  • Wie viele andere Pflanzen, so wurde auch Schwarzkümmel früher gern als Schutz- und Zauberpflanze benutzt und dem entsprechend Planeten, Sternzeichen und Göttern zugeordnet:
Planet:
  • Saturn, Pluto
Element:
  • Wasser
Götter/ Magische Kraft bei alten Kulturen:
  • Wurde gern jungen Verstorbenen und an Samhain (31.10.) geweiht
  • Gilt als Kraut für Erinnerung, Liebe, psychische Energie und Schutz
  • Wurde als Liebesorakel genutzt (räuchern der geschroteten Wurzel)
  • Blätter im magischen Beutel galten als Blitzschutz
  • Zu Samhain wurden gern Blätterkränze getragen, als Erinnerung an die Toten und zur Steigerung der psychischen Energien

Beispiele für eigene Zubereitungen:

Bild: © Kanea - Fotolia.com

Bild: © Kanea – Fotolia.com

Klassischer Schwarzkümmel-Tee

  • 1 TL der zerstoßenen Samen mit 400 ml heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen; abseihen und über den Tag verteilt trinken

Einsatz bei:

  • Blähungen
  • Darmentzündung
  • Gallenkoliken
  • Leberbeschwerden

Klassische Schwarzkümmelöl-Einreibung

Zur Revitalisierung geschwächter oder strapazierter Haut kann Schwarzkümmel-Öl täglich in die betroffenen Hautstellen einmassiert werden. Bei drohendem Husten und Erkältung können auch Brust und Rücken mit Schwarzkümmelöl eingerieben werden.

Anwendung bei:

  • Erkältung/ Husten
  • Mykosen
  • Neurodermitis
  • Psoriasis/ Schuppenflechte
  • Sonnenbrand

Schwarzkümmelöl-Manukahonig-Mix

In der Erkältungszeit oder nach längerer Krankheitsphase ist der Körper dankbar für jede Unterstützung. Um dem Immunsystem auf die Sprünge zu helfen, kann man ganz leicht einen Mix aus Schwarzkümmelöl und Manukahonig herstellen. Dazu:

  • Schwarzkümmelöl im Verhältnis 1:1 mit Manukahonig mischen; von der Mischung 2 x tgl. je 1 TL einnehmen

Klassische Schwarzkümmelöl-Anwendung bei entzündeten Nasennebenhöhlen

  • Abends je 2 Tropfen Schwarzkümmelöl in beide Nasenlöcher einreiben und ggf. je einen Tropfen Schwarzkümmel in die Nase hochziehen
  • Parallel 3 x täglich je 20 Tropfen Schwarzkümmelöl pur einnehmen

Klassische Inhalation mit Schwarzkümmelöl

  • 1 TL Schwarzkümmelsamen, zerstoßen
  • 12 Tropfen Schwarzkümmelöl
  • 2 EL Honig
  • 1 Knoblauch-Zehe, zerdrückt
  • 1 l kochendes Wasser

Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem kochenden Wasser übergießen; 2 Minuten ziehen lassen und unter einem Handtuch etwa 15 Minuten inhalieren

Anwendung bei:

  • Erkältung mit verstopfter Nase
  • Husten

 

[1] Die Einnahme und Inhalation mit Schwarzkümmel verbesserte in einer Studie die Lungenfunktion und linderte Entzündungen bei teilweise kontrolliertem Asthma. Salem AM, Bamosa AO1, Qutub HO, Gupta RK, Badar A, Elnour A, Afzal MN: Effect of Nigella sativa supplementation on lung function and inflammatory mediatorsin partly controlled asthma: a randomized controlled trial.; Ann Saudi Med. 2017 Jan-Feb;37(1):64-71. doi: 10.5144/0256-4947.2017.64.

[2] Das Wachstum von Staphylococcus aureus wurde in einer Studie deutlich gehemmt (Konzentration von 300 mg / ml mit destilliertem Wasser). Bakathir HA, Abbas NA: Detection of the antibacterial effect of Nigella sativa ground seeds with water; Afr J Tradit Complement Altern Med. 2011;8(2):159-64. Epub 2010 Dec 30.

[3] Schwarzkümmel zeigte in einer Studie eine vielversprechende Wirkung gegen einige der  getestet 16 Gram (-) und 6 Gram (+) Bakterienisolate. Die wirksamsten Extrakte waren die rohen Alkaloid- und Wasserextrakte. Die Wirkung war stärker gegen Gram (-) Isolate. Morsi NM: Antimicrobial effect of crude extracts of Nigella sativa on multiple antibiotics-resistant bacteria.; Acta Microbiol Pol. 2000;49(1):63-74.

[4] In einer Studie zeigte Schwarzkümmel antibakterielle Wirkung gegen alle getesteten methicillin-resistenten Staphylococcus-aureus-Stämme. Die Wirkung zeigte sich bei einem ethanolischen Schwarzkümmel-Extrakt (Konzentration 4 mg / Scheibe mit einem MIC-Bereich von 0,2-0,5 mg / ml). Hannan A, Saleem S, Chaudhary S, Barkaat M, Arshad MU: Anti bacterial activity of Nigella sativa against clinical isolates of methicillin resistant Staphylococcus aureus.; J Ayub Med Coll Abbottabad. 2008 Jul-Sep;20(3):72-4.

[5] Eine Studie an 88 erwachsenen Patienten mit dyspeptischen Symptomen und positivem für H. pylori-Befund zeigte, dass die Gabe von 2g Schwarzkümmel statistisch genauso wirksam war, wie eine klassische Triple-Therapie (TT) bestehend aus Clarithromycin, Amoxicillin und Omeprazol! Salem EM, Yar T, Bamosa AO, Al-Quorain A, Yasawy MI, Alsulaiman RM, Randhawa MA: Comparative study of Nigella Sativa and triple therapy in eradication of Helicobacter Pylori in patients with non-ulcer dyspepsia.; Saudi J Gastroenterol. 2010 Jul-Sep;16(3):207-14. doi: 10.4103/1319-3767.65201.

[6] Bita A, Rosu AF, Calina D, Rosu L, Zlatian O, Dindere C, et al: An alternative treatment for Candida infections with Nigella sativa extracts.; Eur J Hosp Pharm. 2012;19:162.

[7] Schwarzkümmel-Öl linderte die durch S. mansoni-induzierte Leberschädigung bei Mäusen. Die Anzahl der S. mansoni Würmer in der Leber, sowie die Gesamtzahl der Eizellen in der Leben konnten verringert werden. Die S.-mansoni-Infektion erzeugte bei Mäusen eine ausgeprägte Erhöhung der Serumaktivität von ALT, GGT, mit einem leichten Anstieg des AP-Niveaus, während der Serumalbuminspiegel verringert wurde. Mit Verabreichung von Schwarzkümmel-Öl gelang es teilweise, die ALT-, GGT-, AP-Werte, sowie den Serumalbuminspiegel zu verbessern. Mahmoud MR, El-Abhar HS, Saleh S: The effect of Nigella sativa oil against the liver damage induced by Schistosoma mansoni infection in mice.; J Ethnopharmacol. 2002 Jan;79(1):1-11.

[8] Bourgou S, Pichette A, Marzouk B, Legault J: Antioxidant, anti-inflammatory, anticancer and antibacterial activities of extracts from Nigella Sativa (Black Cumin) plant parts.; J Food Biochem. 2012;36(5):539–546.

[9] Gendy E, Hessien M, Abdel Salamm I, Moradm MEL, Magrabym K, Ibrahimm HA, et al: Evaluation of the possible antioxidant effects of Soybean and Nigella sativa during experimental hepatocarcinogenesis by nitrosamine precursors.; Turkish J Biochem. 2007;32(1):5–11.

[10] Mariod AA, Ibrahim RM, Ismail M, Ismail N: Antioxidant activity and phenolic content of phenolic rich fractions obtained from black cumin (Nigella sativa) seedcake.; Food Chem. 2009;116(1):306–312.

[11] Eine Kombination von α-Liponsäure, L-Carnitin und Schwarzkümmel verbesserte in einer Studie maßgeblich den Kohlenhydrat- und Lipidstoffwechsels bei diabetischen Ratten. Salama RH: Hypoglycemic effect of lipoic Acid, carnitine and nigella sativa in diabetic rat model.; Int J Health Sci (Qassim). 2011 Jul;5(2):126-34.

[12] Die vorliegende Studie untersuchte die Wirkungen von Nigella sativa wässrigem Extrakt und Öl sowie Thymochinon auf Seruminsulin und Glukosekonzentrationen bei Streptozotocin-induzierten diabetischen Ratten.  Die Studie zeigte, dass die Gabe von Schwarzkümmel sowie Thymochinon u.a. das Serum-Insulin erhöhte. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Schwarzkümmel oxidativen Stress verringert und so die Pankreas-β-Zellen schützt. Abdelmeguid NE, Fakhoury R, Kamal SM, Al Wafai RJ: Effects of Nigella sativa and thymoquinone on biochemical and subcellular changes in pancreatic β-cells of streptozotocin-induced diabetic rats.; J Diabetes. 2010;2(4):256–266.

[13] Bereits 2 g Schwarzkümmel pro Tag können helfen, den Blutzucker bei Typ-2-Diabetikern zu senken! Bamosa AO, Kaatabi H, Lebdaa FM, Elq AM, Al-Sultanb A: Effect of Nigella sativa seeds on the glycemic control of patients with type 2 diabetes mellitus.; Indian J Physiol Pharmacol. 2010;54(4):344–354.

[14] Ein ethanolischer Extrakt aus Schwarzkümmelsamen zeigte in vivo hypoglykämische und hypolipidämische Wirkung und stabilisierte den Insulinspiegel durch Verstärkung der ACC-Phosphorylierung und durch die Verbesserung der Muskel-Glut4-Expression. Benhaddou-Andaloussi A, Martineau L, Vuong T, Meddah B, Madiraju P, Settaf A. et al: The in vivo antidiabetic activity of Nigella sativa is mediated through activation of the AMPK pathway and increased muscle glut4 content.; Evid Based Complement Alternat Med. 2011;2011:538671.

[14] Für den in Schwarzkümmelsamen vorkommenden Wirkstoff Thymochinon konnte antitumor- und antiangiogenetische Aktivität bei Osteosarkom nachgewiesen werden. Peng L, Liu A, Shen Y, Xu HZ, Yang SZ, Ying XZ, Liao W, Liu HX, Lin ZQ, Chen QY, Cheng SW, Shen WD: Antitumor and anti-angiogenesis effects of thymoquinone on osteosarcoma through the NF-κB pathway.; Oncol Rep. 2013 Feb;29(2):571-8. doi: 10.3892/or.2012.2165. Epub 2012 Dec 4.

[15] Für den in Schwarzkümmelsamen vorkommenden Wirkstoff Thymochinon konnte antitumor- und Apoptose-Aktivität gegen Plattenepithelkarzinomzellen nachgewiesen werden. Die Wirkung war stärker, als bei dem sonst zur Behandlung eingesetzte Zytostatikum „Cisplatin“.  Ng WK, Yazan LS, Ismail M: Thymoquinone from Nigella sativa was more potent than cisplatin in eliminating of SiHa cells via apoptosis with down-regulation of Bcl-2 protein.; Toxicol In Vitro. 2011 Oct;25(7):1392-8. doi: 10.1016/j.tiv.2011.04.030. Epub 2011 May 15.

[16] Für den in Schwarzkümmelsamen vorkommenden Wirkstoff Thymochinon konnte antitumor- und anti-proliferative Aktivität gegen Brustkrebszellen nachgewiesen werden. In Kombination mit Doxorubicin und 5-Fluorouracil ergab sich eine eine erhöhte zytotoxische Wirkung. Woo CC, Loo SY, Gee V, Yap CW, Sethi G, Kumar AP, Tan KH: Anticancer activity of thymoquinone in breast cancer cells: possible involvement of PPAR-γ pathway.; Biochem Pharmacol. 2011 Sep 1;82(5):464-75. doi: 10.1016/j.bcp.2011.05.030. Epub 2011 Jun 14.

[17] Für den in Schwarzkümmelsamen vorkommenden Wirkstoff Thymochinon konnte in vitro eine antitumor- Aktivität (Apoptose) gehen Krebs der Bauchspeicheldrüse (Pankras) nachgewiesen werden. Torres MP, Ponnusamy MP, Chakraborty S, Smith LM, Das S, Arafat HA, et al.: Effects of thymoquinone in the expression of mucin 4 in pancreatic cancer cells: implications for the development of novel cancer therapies.; Mol Cancer Ther. 2010;9(5):1419–1431.

[18] Für den in Schwarzkümmelsamen vorkommenden Wirkstoff Thymochinon konnte eine antimetastatische Aktivität auf Bauchspeicheldrüsenkrebs sowohl in vitro als auch in vivo nachgewiesen werden. Wu ZH, Chen Z, Shen Y, Huang LL, Jiang P: Anti-metastasis effect of thymoquinone on human pancreatic cancer.Yao Xue Xue Bao. 2011 Aug;46(8):910-4.

[19] Für den in Schwarzkümmelsamen vorkommenden Wirkstoff Thymochinon konnte eine antitumor- und Apoptose-Aktivität gegen Magenkrebs sowohl in vitro als auch in vivo nachgewiesen werden. Lei X, Lv X, Liu M, Yang Z, Ji M, Guo X, Dong W: Thymoquinone inhibits growth and augments 5-fluorouracil-induced apoptosis in gastric cancer cells both in vitro and in vivo.; Biochem Biophys Res Commun. 2012 Jan 13;417(2):864-8. doi: 10.1016/j.bbrc.2011.12.063. Epub 2011 Dec 20.

[20] Für einen wässrigen Schwarzkümmel-Extrakt konnte bei Tieren eine entzündungshemmende und schmerzstillende, aber nicht antipyretische Wirkung nachgewiesen werden. Alemi M, Sabouni F, Sanjarian F, Haghbeen K, Ansari S: Anti-inflammatory effect of seeds and callus of Nigella sativa L. extracts on mix glial cells with regard to their thymoquinone content.; AAPS Pharm Sci Tech. 2012 Dec 19

[21] Osteoporose ist oft mit oxidativem Stress und Entzündungen verbunden. In einer Studie zeigten Schwarzkümmel und seinem Wirkstoff Thymochinonuntersuchte eine anti-osteoporotische Wirkung. Die entzündlichen Zytokine wie Interleukin-1 und 6, sowie der Transkriptionsfaktor und der Kernfaktor wurden gehemmt. Shuid AN, Mohamed N, Mohamed IN, Othman F, Suhaimi F, Mohd Ramli ES, et al.: Nigella sativa: A potential antiosteoporotic agent.; Evid Based Compl Altern Med. 2012;2012:696230.

[22] Chehl N, Chipitsyna G, Gong Q, Yeo CJ, Arafat HA: Anti-inflammatory effects of the Nigella sativaseed extract, thymoquinone, in pancreatic cancer cells.; HPB (Oxford) 2009;11(5):373–381.

[23] Schwarzkümmelöl konnte in einer Studie an Patienten mit allergischer Rhinitis positive Ergebnisse erzielen. Die typischen Symptome, wie Fließschnupfen, Verstopfung der Nase, Niesanfälle, Jucken der Nase und/oder des Gaumens und Konjunktivitis konnten deutlich reduziert werden. Nikakhlagh S, Rahim F, Aryani FH, Syahpoush A, Brougerdnya MG, Saki N: Herbal treatment of allergic rhinitis: the use of Nigella sativa.; Am J Otolaryngol. 2011 Sep-Oct;32(5):402-7. doi: 10.1016/j.amjoto.2010.07.019. Epub 2010 Oct 13.

[24] Die potentiellen immunmodulatorischen Effekte von Schwarzkümmel wurden im Hinblick auf die Splenozytenproliferation, die Makrophagenfunktion und die NK-Antitumor-Aktivität untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass ein wässriger Schwarzkümmel-Extrakt die Splenozytenproliferation in einer dosisabhängigen Weise signifikant erhöht. Die Ergebnisse zeigen, dass Schwarzkümmel die NK-zytotoxische Aktivität gegenüber YAC-1-Tumorzellen signifikant erhöht. Majdalawieh AF, Hmaidan R, Carr RI: Nigella sativa modulates splenocyte proliferation, Th1/Th2 cytokine profile, macrophage function and NK anti-tumor activity.; J Ethnopharmacol. 2010 Sep 15;131(2):268-75. doi: 10.1016/j.jep.2010.06.030. Epub 2010 Jun 30.

[25] Ghonime M, Eldomany R, Abdelaziz A, Soliman H: Evaluation of immunomodulatory effect of three herbal plants growing in Egypt.; Immunopharmacol Immunotoxicol. 2011 Mar;33(1):141-5. doi: 10.3109/08923973.2010.487490. Epub 2010 May 27.

[26] Für Schwarzkümmel und den in ihm vorkommenden Wirkstoff Thymochinon konnte eine antimetastatische Aktivität auf immunmodulierende und antiallergische Wirkung bei allergischem Durchfall nachgewiesen werden. Duncker SC, Philippe D, Martin-Paschoud C, Moser M, Mercenier A, Nutten S: Nigella sativa (black cumin) seed extract alleviates symptoms of allergic diarrhea in mice, involving opioid receptors.; PLoS One. 2012;7(6):e39841. doi: 10.1371/journal.pone.0039841. Epub 2012 Jun 29.

[27] Für den in Schwarzkümmelsamen vorkommenden Wirkstoff Thymochinon konnte eine mit dem bei Magengeschwüren eingesetzten Medikament Omeprazol vergleichbare Wirkung nachgewiesen werden.  Magdy MA, Hanan el-A, Nabila el-M: Thymoquinone: Novel gastroprotective mechanisms.; Eur J Pharmacol. 2012 Dec 15;697(1-3):126-31. doi: 10.1016/j.ejphar.2012.09.042. Epub 2012 Oct 7.

[28] Für Schwarzkümmel konnte in einer Studie eine Anti-Ulkus-Wirkung nachgewiesen werden. Es wird vermutet, dass diese Prostaglandin-vermittelt und / oder durch antioxidative und anti-sekretorische Aktivitäten entsteht. Al Mofleh IA, Alhaider AA, Mossa JS, Al-Sohaibani MO, Al-Yahya MA, Rafatullah S, Shaik SA: Gastroprotective effect of an aqueous suspension of black cumin Nigella sativa on necrotizing agents-induced gastric injury in experimental animals.; Saudi J Gastroenterol. 2008 Jul;14(3):128-34. doi: 10.4103/1319-3767.41731.

[29] Für Schwarzkümmelöl und den in Schwarzkümmelsamen vorkommenden Wirkstoff Thymochinon konnte eine gastroprotektive Wirkung gegen Magenläsionen nachgewiesen werden. El-Abhar HS, Abdallah DM, Saleh S: Gastroprotective activity of Nigella sativa oil and its constituent, thymoquinone, against gastric mucosal injury induced by ischaemia/reperfusion in rats.; J Ethnopharmacol. 2003 Feb;84(2-3):251-8.

[30] Für Schwarzkümmelöl konnte eine Schutzwirkung bei nekrotisierender Enterokolitis nachgewiesen werden. Tayman C, Cekmez F, Kafa IM, Canpolat FE, Cetinkaya M, Uysal S, Tunc T, Sarıcı SU: Beneficial effects of Nigella sativa oil on intestinal damage in necrotizing enterocolitis.; J Invest Surg. 2012 Oct;25(5):286-94. Epub 2012 May 9.

[31] Yildiz F, Coban S, Terzi A, Ates M, Aksoy N, Cakir H, Ocak AR, Bitiren M: Nigella sativa relieves the deleterious effects of ischemia reperfusion injury on liver.; World J Gastroenterol. 2008 Sep 7;14(33):5204-9.

[32] Saleem U, Ahmad B, Rehman K, Mahmood S, Alam M, Erum A: Nephro-protective effect of vitamin C and Nigella sativa oil on gentamicin associated nephrotoxicity in rabbits.; Pak J Pharm Sci. 2012 Oct;25(4):727-30.

[33] Für Schwarzkümmel konnte in einer Studie eine antiasthmatische Wirkung nachgewiesen werden. Eine Studie an 29 erwachsenen Asthmatikern zeigte, dass die Gabe von Schwarzkümmel einen positiven Einfluss auf den Schweregrad und die Häufigkeit der Symptome hat. Pulmonale Funktionstests (PFTs) fielen nach Einnahme von Schwarzkümmel deutlich besser aus. Boskabady MH, Javan H, Sajady M, Rakhshandeh H: The possible prophylactic effect of Nigella sativa seed extract in asthmatic patients.; Fundam Clin Pharmacol. 2007 Oct;21(5):559-66.

Recherche-Quellen:

  • www.henriettes-herb.com/eclectic/madaus/nigella.html
  • Hiller, Karl; Metzig, Matthias F.: Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen, Zweiter Band, Spektrum Akademischer Verlag; Heidelberg 2003
  • H.-H. Rhyner, B. Frohn: Heilpflanzen im Ayurveda, AT Verlag, Baden und München 2006
  • Hänsel, R.; Sticher, O.: Pharmakognosie – Phytopharmazie, 8. Auflage Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007

Internetseiten:

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Echter_Schwarzkümmel
  • https://en.wikipedia.org/wiki/Nigella_sativa
  • www.awl.ch/heilpflanzen/nigella_sativa/schwarzkuemmel.htm

 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Print Friendly, PDF & Email
Administration