Naturheilkunde

Labkraut-Frischsaft gegen Krebs

Green kale smoothie in a glass with straw on a rustic white wood background
Bild: © Jenifoto / Fotolia

Wer Heilräuter gern zu Frischsaft verarbeitet, der kann ab jetzt wieder ein ganz besonderes Pflänzchen ernten: Labkraut. Es ist eine der wenigen Pflanzen, die entgiftend und kräftigend auf fast alle inneren Organe wirkt. Außerdem wurden mit frischem Labkraut-Saft sehr gute Erfolge bei Krebs erzielt. Es gibt Erfahrungsberichte, dass insbesondere Zungenkrebs ist und krebsartigen Hautleiden sehr gut auf frischen Labkrautsaft ansprechen.
Das frische Labkraut mit einer Saftpresse entsaften und den so gewonnenen Saft direkt einnehmen oder zur äußerlichen Behandlung von Hautproblemen einsetzen.

Einnahme: bis zu 125 ml Frischsaft über den Tag verteilt

Äußerliche Anwendung: Frischsaft mit zimmerwarmer Butter zu einer Salbe verrühren und im Kühlschrank aufbewahren. Bei Bedarf die zu behandelnden Stellen mehrmals täglich mit dieser “Salbe” einreiben

Außerdem kann frischer Labkrautsaft auch angewendet werden bei:

    • Blasenerkrankungen
    • Drüsen, vereiterten
    • Geschwüren
    • Hautunreinheiten
    • Neurodermitis
    • Schuppenflechte

Ein geeignetes Gerät zum Entsaften ist z.B. die Z-Star Hand-Saftpresse.

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Z-Star Hand-Saftpresse
Kampfer-Milchpulver
Licht als Überlebensmittel v. Karl Lutschitsch
WERBUNG
Print Friendly, PDF & Email