Schon gewusst...

Eisenmangel bei Herzinsuffizienz!

Bild: © palau83 – Fotolia

Fast jeder zweite Patienten mit Herzinsuffizienz hat einen Eisenmangel!

Wie sich jetzt zeigte, wird dieser Umstand jedoch meist übersehen. Dies ergab die Auswertung von PrEP-Registerdaten aus 42 deutschen Praxen. Die ausgewerteten Daten wurden zwischen November 2010 und März 2012 ermittelt und zeigten eine eine hohe Prävalenz von Anämie und Eisenmangel (18,9% bzw. 42,5%) bei den untersuchten Patienten.Trotz dieser hohen Rate wurde die Anämie oft nicht beachtet. Das ein Eisenmangel vorliegt, war bei allen PrEP-Teilnehmern vorher gar nicht bekannt. Die in an der Auswertung der Daten beteiligten Wissenschafter fordern daher zu recht, dass bei Patienten mit einer Herzinsuffizienz eine routinemäßige diagnostische Klärung. [1]

Anämie geht übrigens in 80 % aller Fälle auf Eisenmangel zurück, denn wir verlieren pro Tag ungefähr 1 bis 2 mg, z.B. über sich ablösende Hautschichten oder kleinere Blutverluste.
Normalerweise wird dieser Verlust über die Nahrung wieder ausgeglichen, aber die Resorptionsquote von mit der Nahrung aufgenommenem Eisen beträgt bei Männern nur ca. 6 % und etwa 12 % bei Frauen. Die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. empfiehlt daher täglich etwa 15 mg Eisen mit der Nahrung aufzunehmen.

Bei Eisenmangel bietet es sich an, eine kleine „Eisenkur“ durchzuführen. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Eisen-Chelate (Eisenbisgylcinat). Das sind nebenwirkungsfreie Verbindungen des Eisens mit idealerweise zwei Aminosäuren. Die Darmwand besitzt einen speziellen Transportmechanismus, der solche Doppelaminosäuren bevorzugt aufnimmt. Chelate sind auch besser bioverfügbar als etwa Eisensalze. Vorsicht ist allerdings bei der Qualität des Eisen-Chelats geboten. Minderwertigere Pseudochelate werden nicht mit reinen Aminosäuren sondern mit Proteinbruchstücken hergestellt und müssen erst verdaut werden. Aminosäurenchelate sind hingegen sofort verwertbar.

[1] Haehling, S., Gremmler, U., Krumm, M. et al.: Prevalence and clinical impact of iron deficiency and anaemia among outpatients with chronic heart failure: The PrEP Registry; Clin Res Cardiol (2017). doi:10.1007/s00392-016-1073-y

Eisen-Chelat

WERBUNG
ClarkIntest
Bio-Gerstengras-Pulver
Print Friendly, PDF & Email