Schon gewusst...

Bisphenol A: Pränatale Exposition schwächt Lungenfunktion

Anti bisphenol A sign with plastic bottles of mineral water
Bild: © monticellllo / Fotolia

Artikel aus Plastik bestimmt unseren Alltag. Leider! Denn leider hat das Material, mit dem in den letzten Jahrzehnten so sorglos umgegangen wurde sehr viele Nachteile für unsere Umwelt und unsere Gesundheit. Immer wieder in den Schlagzeilen ist der in vielen Plastik-Artikeln enthaltene Weichmacher Bisphenol A (BPA). Eine neue Studie in JAMA Pediatrics (2014; doi: 10.1001/jamapediatrics.2014.1397) zeigt nun: Eine BPA-Exposition in der Schwangerschaft ist mit asthmaartigen Symptomen und einer Störung der Lungenfunktion beim Baby verbunden! Leider sind wir durch den Jahrzehnte langen Kontakt mit dieser Chemikalie alle belastet.

Bisher wurde diese Belastung immer herunter gespielt. Eine Untersuchung an der University of Missouri-Columbia zeigte dabei einen fatalen Misstand auf. Man fütterte weiblichen Affen mit einer Bisphenol-A-Dosis von 400 Mikrogramm pro Kilo Körpergewicht. Diese Menge ist etwa 400 x höher, als die von der U.S. Food and Drug Administration (FDA) geschätzte Tagesration eines Menschen. Dennoch war 24 Stunden später der Bisphenol-A-Gehalt im Blut der Tiere niedriger als der Durchschnittswert, den Bürger von Industrienationen üblicherweise vorweisen!

KlinSiMag® Matrix-Regenerat

WERBUNG
CurSiMag® Matrix-Regenerat
Vitamin-B-Komplex
Print Friendly, PDF & Email