Naturheilkunde

Braunelle-Tee gegen Krebs

Bild: © Vidady / Fotolia

Sowohl in Europa, als auch in Asien hat die Braunelle eine lange Tradition als Heilpflanze. In China wurde die Pflanze als „Xia Ku Cao“ bezeichnet und nachweislich bereits vor über 2.000 Jahren verwendet. Interessant ist, dass in aktuellen Studien nachgewiesen werden konnte, dass Braunelle gegen Krebs wirksam ist, insbesondere bei Lungen- und Leberkrebs [1] [2]. Braunelle scheint außerdem die Streuung in andere Gewebeteile einzudämmen. Der begleitende Einsatz von Braunelle-Tee lohnt sich also, besonders da die Pflanze von Mai bis Oktober selbst gesammelt werden kann. Wer so lange nicht warten möchte, kann Braunelle in Apothekenqualität auch käuflich erwerben.

Klassischer Braunellen-Tee

  • 1 TL Droge mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen; abseihen und 3 x täglich je eine Tasse trinken

[1] Seung-Hum Kim et al: The Aqueous Extract of Prunella vulgaris Suppresses Cell Invasion and Migration in Human Liver Cancer Cells by Attenuating Matrix Metalloproteinases.; The American Journal of Chinese Medicine- An International Journal of Comparative Medicine East and West, Volume 40, Issue 03, 2012
www.worldscientific.com/doi/abs/10.1142/S0192415X12500486

[2] Rafia Rasool, Bashir A. Ganai: Prunella vulgaris L. : A Literature Review on its Therapeutic Potentials.; Pharmacologia Volume 4 Issue 6, 2013;
pharmacologia.com/abstract.php?doi=pharmacologia.2013.441.448

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Print Friendly, PDF & Email