Malve (Malva sylvestris)

Malve wilde NEU DSC_0088

Die schleimstoffhaltige Malve ist eine uralte Heilpflanze. Bei Ausgrabungen in der Lausitz fand man Samen, die auf eine Verwendung der Malve während der letzten Eiszeit, das heißt vor mindestens 10.000 Jahren, schließen lassen. Auch die Ärzte des Altertums griffen bei Verstopfung, Blasenbeschwerden und Husten gern auf Malve zurück. Viele dieser Anwendungsmöglichkeiten haben sich bis heute erhalten…

Synonyme:
  • Große Käsepappel, Roßpappel, Wilde Malve
  • Malva ambigua, M. elata, M. erecta, M. glabra, M. mauritiana, M. obtusa, M. ruderalis, M. vulgaris
Englischer Pflanzenname:
  • Common mallow, cheeses, high mallow, tall mallow
Pflanzenfamilie:
  • Malvengewächse (Malvaceae)
Bezeichnung des
Arzneimittels:
  • Malvae flos (Malvenblüten)
  • Malvae folium (Malvenblätter)
Anwendung:
  • Schleimhautentzündungen im Magen-Darm-Trakt [1] [2]
  • Schleimhautentzündungen im Mund- und Rachenraum und der Speiseröhre [1] [2]
  • Sodbrennen*
  • Reizmagen*
  • Magen-Darm-Geschwüre*
  • Trockener Reizhusten [1] [2]
Wirkung:
  • Antioxidativ [3]
  • Reizlindernd [1] [2]
Inhaltsstoffe:
  • Schleimstoffe (Blüten 10%; Blätter 8%)
  • Gerbstoffe
  • Anthocyanglykosid Malvin (in den Blüten)
  • Flavonglykoside (in den Blättern)
  • Ätherisches Öl (in Spuren)
Dosierung:
  • Tagesdosis 5 g; Zubereitungen entsprechen
Gegenanzeigen:
  • Keine bekannt
Nebenwirkungen:
  • Keine bekannt
Wechselwirkungen:
  • Keine bekannt

* Volks- und Erfahrungsheilkunde
** Die Wirkung erschließt sich aus den Inhaltsstoffen der Pflanze.

Ayurvedische Eigenschaften

Grundeigenschaften:Schleimig, ölig und schwer
Geschmack:Süß
Energetische Wirkung:Erhitzend
Wirkung auf DoshasV- P- K+ Die Verdauungswirkung ist süß.

Beispiele für Präparate, in denen Malve vorkommt:

  • Wala Malvenöl

Generell gibt es nur wenige Präparate, in denen Malve enthalten ist. Malve wird meist als Einzelpflanze zum Kaltauszug verwendet (Blüten bekommt man in der Apotheke). Bei Mischpräparaten ist es wichtig darauf zu achten, dass es sich nicht um die Rote Malve (Hibiskus) handelt.

Malve selber sammeln: 

Sammelorte:
  • Schuttplätze
  • Wegränder
  • Ödland
Sammelzeit/ Sammelgut:
  • Blüten: Juni – Juli
  • Blätter: Juni bis Anfang September

Beispiele für eigene Zubereitungen:

Malben

Bild: © G. Flick

Malvenblüten-Tee

Wenn der Hustenreiz mal wieder nicht nachlässt oder die Mund- und Rachenschleimhaut entzündet ist, können Malvenblüten helfen. Ein Kaltauszug ist auch bei Kindern sehr beliebt, weil die Farbe dieses “Hexentrunks” einfach unschlagbar ist. Hier das Rezept: Kaltauszug aus Malvenblüten

JG Gurgeltee-Mischung bei Mandel- und Schleimhautentzündung 

Zutaten:Zubereitung:
  1. 1 TL der Mischung mit 200 ml heißem Wasser übergießen
  2. 5 Minuten ziehen lassen; abgießen
Einnahme
  • 2 - 3 Tassen täglich zum Gurgeln

 

[1] Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 2.3.1989., Heftnummer: 43., ATC-Code: R07AX.
Monographie BGA/BfArM (Kommission E)
buecher.heilpflanzen-welt.de/BGA-Kommission-E-Monographien/malvae-flos-malvenblueten.htm

[2] Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 2.3.1989., Heftnummer: 43., ATC-Code: R07AX.
Monographie BGA/BfArM (Kommission E)
buecher.heilpflanzen-welt.de/BGA-Kommission-E-Monographien/malvae-folium-malvenblaetter.htm

[3] Malvenblätter zeigen sehr starke antioxidative Eigenschaften, einschließlich radikalfangende Aktivität (EC (50) = 0,43 mg / ml). Barros L, Carvalho AM, Ferreira IC.: Leaves, flowers, immature fruits and leafy flowered stems of Malva sylvestris: a comparative study of the nutraceutical potential and composition.; Food Chem Toxicol. 2010 Jun;48(6):1466-72. doi: 10.1016/j.fct.2010.03.012. Epub 2010 Mar 15. [PubMed]

Recherche-Quellen:

  • Hiller, Karl; Metzig, Matthias F.: Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen, Zweiter Band, Spektrum Akademischer Verlag; Heidelberg 2003
  • H.-H. Rhyner, B. Frohn: Heilpflanzen im Ayurveda, AT Verlag, Baden und München 2006
  • Hänsel, R.; Sticher, O.: Pharmakognosie – Phytopharmazie, 8. Auflage Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007

Internetseiten:

  • www.henriettes-herb.com/eclectic/madaus/malva.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Wilde_Malve
  • www.awl.ch/heilpflanzen/malva_silvestris/wilde_malve.htm

 

Autor: Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

 

Print Friendly, PDF & Email
Administration