Naturheilkunde

Vorgeburtliche Reinigung

Yoga-Pregnancy
Bild: © antoshkaforever – Fotolia.com

Der Mensch ist und war vielfältigen Herausforderungen seiner Umwelt ausgesetzt. Unsere Vorfahren wussten intuitiv um viele Zusammenhänge und Wechselwirkungen. Neue Erkenntnisse aus der Epigenetik lassen das überlieferte Wissen in einem neuen Licht erscheinen.

Egal, ob man Erkenntnisse aus der Humoralpathologie , der Dunkelfeld-Blutanalysen nach Prof. Enderleins oder der Miasmenlehre der Homöopathie betrachtet, es machte viel Sinn, wenn eine auf Empfängnis bedachte Frau den Körper vorher reinigt. Diese Reinigung bezieht sich hauptsächlich auf eventuell vorhandene Erb-Belastungen im Sinne der Miasmen, aber auch auf die Grundlage von Zell-Entartung (Cancerinum).

Vorgeburtliche Reinigung:

Bei allen Präparaten immer 5 Globuli in 1 Glas Wasser!

  1. Nach Eintritt der Schwangerschaft:Sulfur C200
  2. nach 14 Tagen: Tuberculinum C200
  3. nach 2. oder 3. Monat: Luesinum C200
  4. im 4. Monat: Psorinum C200
  5. im 4. und 5. Monat: Cancerinum C200
  6. im 4., 5. und 6. Monat: Calcium carbonicum C200
  7. im 7. Monat: Pulsatille D4 und D6

6 Wochen vor der Geburt (Mitte des 8. Monats) sollte man sich von der Apotheke folgendes mischen lassen:

  • Arnica dil. D3
  • Caulophyllum dil. D3
  • Carbo vegetabilis dil. D8
  • Ricinus dil. D3
  • Urtica dil. D3
  • Anethum del. D2
  • Anisum dil. D2
  • Calcium hypophosphorum D2 a a 25,0
  • Tct. asagoet. Gtt. 1 ad 200,0

Einnahme: 3x tgl. 15 Tropfen in 1 EL Wasser

Nach Weheneintritt: Arnica C200; 5 Globuli in 1 Glas Wasser
Nach der Geburt: Arnica D4; 3x tgl. 15 Globuli oder Tropfen

Print Friendly, PDF & Email