Naturheilkunde

AtlasPROfilax bei chronischer Sinusitis

Mehr als elf Prozent der europäischen Bevölkerung leidet an einer chronischen Sinusitis, das heißt einer Entzündung der Nebenhöhlen, die länger als 3 Monate besteht! Zu diesem Ergebnis kam ein internationales Forscherteam unter Deniz Hastan von der Universität Amsterdam.

Was viele nicht wissen: Bei der Anwendung der original schweizer AtlasPROfilax®-Methode, kommt es als positiver Nebeneffekt oft zur Ausheilung chronischer Nebenhöhlenentzündungen.

Einer der Gründe liegt darin, dass die Anwendung genau auf Höhe des ersten Halswirbels (Atlas) und innerhalb der Reflexzone für die Nebenhöhlen stattfindet. Die Reflexzone wurde von Dr. Ernesto Adler, einem Zahnarzt und international anerkanntem Spezialisten für Störfeldsuche, sowie Dr. Hans Langer (Augenarzt), in den 70er Jahren beschrieben.¹
Durch die AtlasPROfilax®-Anwendung wird auch der Reflexpunkt für die Nebenhöhlen stimuliert. Das kann dazu führen, dass sich fest sitzende Sekrete aus den Nebenhöhlen lösen und über eine Art Fließschnupfen ein Selbstreinigung- und Selbstheilungsprozess in Gang kommt. Dieser kann durch die Gabe von Niauli-Sole-Nasentropfen noch unterstützt werden.

¹ Als „Adler-Langer`sche Druckpunkte“ sind diese cervikalen Reflexzonen 1980 offiziell in die medizinische Literatur eingegangen. Die Erkenntnisse von Adler und Langer flossen auch in die Arbeiten von Dr. Huneke (Neuraltherapie), Prof. Pischinger (Grundsystem) sowie Prof. Thielemann (damals Leiter der deutschen Arbeitsgemeinschaft für Herd- und Regulationsforschung) ein. 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)
Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg –
Tel. 040 866488780 

Niauli-Öl bio

WERBUNG
Evangelische Salbe
Ölekomposit Olive: Für Allergiker
Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „AtlasPROfilax bei chronischer Sinusitis

Kommentare sind geschlossen.