Feigenbaum (Ficus carica)

Feige NEU WASSERZEICHEN DSC_0260

Die Feige gilt als eine der ältesten Nutz- und Heilpflanzen. Ihr Bedeutung für die alten Kulturen war enorm. Man erkennt dies u.a. daran, dass die Feige die erste namentlich erwähnte Pflanze in der Bibel, und auch die einzige namentlich erwähnte Pflanze des Garten Eden ist. Im Buch „ Jesaja“ wird die Feige als Heilpflanze bei Entzündungen, Geschwüren und gegen Erschöpfung gerühmt. Nicht ohne Grund: Die Feigenfrucht enthält verdauungsfördernde Enzyme, bakterientötende afubstanzen und ist reich an Ballast- und Mineralstoffen. Sie gilt als die Frucht mit dem höchsten basischen Wert aller Lebensmittel und eignet sich daher besonders gut zur Entsäuerung. Da die Frucht der Feige reich an an Magnesium ist, kann sie helfen Stress abzubauen und das Herz-Kreislauf-System zu unterstützen. Daneben ist sie ein seit dem Altertum geschätzten Mittel gegen Verstopfung und wurde im Orient, mit Gewürzen vermischt, als Aphrodisiakum genutzt. Es gibt als viele Gründe die Heilkraft der Feige nicht allein auf die Weihnachtszeit zu beschränken!

Synonyme:
  • Echter Feigenbaum, Eßfeige, Feige
    Caprificus insectifera, Ficus communis, F. latifolia, F. leucocarpa, F. macrocarpa, F. pachycarpa, F. praecox
Pflanzenfamilie:
  • Maulbeergewächse (Moraceae)
Bezeichnung des
Arzneimittels:
Caricae fructus (Feigenfrucht)Caricae folium (Ficus-carica-Blätter)
Anwendungsgebiete:
  • Aphrodisiakum*
  • Hämorrhoiden
    (durch zu harten Stuhl &
    Verstopfung) [4]
  • Gicht*
  • Nieren- und Blasensteine*
  • Verstopfung [3] [4]
  • Darmparasiten*
  • Diabetes*
  • Erkältung*
  • Husten*
  • Ödeme*
  • Verdauungsbeschwerden*
  • Wunden*
Wirkungen:
  • Abführend, mild [3]
  • Antioxidativ [ 2]
  • Blutreinigend**
  • Darmregulierend [3] [4]
  • Entkrampfend auf glatte Darmmuskulatur [4]
  • Entzündungshemmend (antiphlogistisch)**
  • Magentonisierend**
  • Nervenschützend (neuroprotektiv) [2]
  • Verdauungsfördernd [3]
  • Antibakteriell**
  • Antioxidativ [5]
  • Blutreinigend**
  • Entzündungshemmend (antiphlogistisch) [5]
Inhaltstsoffe:
  • Carotinoide
  • Chlorophylle
  • Lipide
  • 11 Vitamine (u.a. B1- B9, C, E, K, Nicotinamid)
  • Flavonoide
  • Kohlenhydrate (50 - 70 %)
  • Ballaststoffe
  • Furocumarine (Psoralen, Bergapten)
  • 14 versch. Aminosäuren
  • 14 versch. Mineralstoffe
  • Cumarine
  • Furocumarine
  • Ätherische Öle
  • Polysaccharide
  • Vitamin C
  • Triterpene
  • Gerbstoffe
  • Flavonoide (Rutin)
Dosierung
  • Keine Angabe
  • Keine Angabe
Gegen-
anzeigen
  • Keine bekannt
  • Keine bekannt
Neben-
wirkungen
Nach Einnahme von Feigen können allergische Reaktionen bis hin zu anaphylaktischen Reaktionen mit starkem Jucken, generalisierter Urticaria, asthmatischen Beschwerden, Blutdrucksenkung und Magen-Darm-Beschwerden auftreten.
  • Keine bekannt
Wechsel-
wirkungen
  • Keine bekannt
  • Keine bekannt

* Volks- und Erfahrungsheilkunde
** Die Wirkung erschließt sich aus den Inhaltsstoffen der Pflanze.

Beispiele für Präparate, in denen Feige vorkommen:

Phytotherapie
  • Fruttasan Würfel mit Senna Pastillen Bei Verstopfung
  • Pursana® Feigensirup mit Sorbitol Bei Verstopfung
  • Zeller Feigen-Sirup mit Senna Bei Verstopfung, Hämorrhoiden und Analfissuren

Beispiele für eigene Zubereitungen:

Feige Blatt NEU WASERZEICHEN DSC_0047

Andorn-Tee mit Lorbeer und Feige

Diese Rezept sollte immer dann zum Einsatz kommen, wenn man das Gefühl hat etwas auszubrüten oder man sich unwohl oder niedergeschlagen fühlt.

  1. 1 – 2 getrocknete Feigen über Nacht in ca. 200 ml Wasser einweichen
  2. Morgens das Einweichwasser zusammen mit einem Lorbeerblatt kurz aufkochen
  3. Das aufgekochte Einweichwasser über 1 TL klein geschnittenen Andorn gießen und 7 Minuten zugedeckt ziehen lassen
  4. Abgießen und möglichst heiß trinken

Orientalisches Aphrodisiakum 

  • Man nehme zu gleichen Teilen: frische Feigen, Mandeln, Pistazien, Kardamom, Zucker und Safran und koche diese in Milch auf; 3 x täglich soll dann je eine Tasse davon getrunken werden

Frische Feige bei Furunkel

Das folgende Rezept wurde bereits in der Antike bei Entzündungen des Haarbalgs (Furunkel) angewendet.

  • Frische oder getrocknete Feigen im Mörser zu einem Brei zerdrücken. Den Brei in ein Leinentuch eingeschlagen, auf die entzündete Körperstelle legen und 1 Stunde wirken lassen; Vorgang ggf. mehrmals am Tag wiederholen

Getrocknete Feigen bei Verstopfung

  • Abends 5 getrocknete Feigen in 250 ml lauwarmem Wasser einweichen und über Nacht zugedeckt einweichen lassen; am nächsten Morgen das Feigenwasser trinken und die aufgeweichten Früchte gut kauen und essen

♦ Alternativ können auch frische Feigen verwendet werden. Diese brauchen aber nicht eingeweicht zu werden.

Feigenfrüchte in de Küche

Die süßen Feigenfrüchte waren schon immer eine beliebte Küchenzutat. Hier eine Anregungen zur gesunden Küche:

Healthy exotic smoothie variation with figs and nuts

Bild: © saschanti – Fotolia.com

Feigen-Trinkmüsli. 

Zutaten:Zubereitung:
  • 2 frische Feigen (oder 2 eingeweichte Trockenfeigen)
  • 4 EL Haferflocken
  • 1 Banane
  • Saft von 3 Mandarinen
  • 1 EL Leinensamen
  • 20 g Mandeln¹
  • 150 ml Buttermilch
  • 1 Priese Kardamom²
  • 4 EL Cranberrysaft
  1. Banane schälen und zusammen mit den Feigen grob schneiden
  2. Banane, Feigen, Haferflocken, Leinsamen, Mandeln, Buttermilch, Kardamom & Saft der Mandarinen im Mixer fein pürieren
  3. Cranberrysaft dazugeben und leicht verrühren

¹ Mandeln gelten aus ayurvedischer Sicht als Gegengewicht zu Feigen
² Kardamom gilt aus ayurvedischer Sicht als Gegengewicht zu Banane & Milchprodukten

 

[1] Melisa I. Barolo, Nathalie Ruiz Mostacero, Silvia N. López: Ficus carica L. (Moraceae): An ancient source of food and health.; Food Chemistry 164 (2014) 119–127

[2] Loizzo MR. et al: Chemical composition and bioactivity of dried fruits and honey of Ficus carica cultivars Dottato, San Francesco and Citrullara.; J Sci Food Agric. 2014 Aug;94(11):2179-86. doi: 10.1002/jsfa.6533. Epub 2014 Jan 24.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24338976

[3] Baek HI, Ha KC, Kim HM et al: Randomized, double-blind, placebo-controlled trial of Ficus carica paste for the management of functional constipation.; Asia Pac J Clin Nutr. 2016;25(3):487-96. doi: 10.6133/apjcn.092015.06.; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27440682

[4] Diese Studie zeigte, dass reife getrocknete Feigenfrüchte eine spasmolytische Wirkung hat. Gilani AH. et al: Ethnopharmacological studies on antispasmodic and antiplatelet activities of Ficus carica.; J Ethnopharmacol. 2008 Sep 2;119(1):1-5. doi: 10.1016/j.jep.2008.05.040. Epub 2008 Jun 11.

[5] Ali B. et al: Anti-inflammatory and antioxidant activity of Ficus carica Linn. leaves.; Nat Prod Res. 2012;26(5):460-5. doi: 10.1080/14786419.2010.488236. Epub 2011 Jun 12.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21644169

Recherche-Quellen:

  • Hiller, Karl; Metzig, Matthias F.: Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen, Erster Band, Spektrum Akademischer Verlag; Heidelberg 2003
  • H.-H. Rhyner, B. Frohn: Heilpflanzen im Ayurveda, AT Verlag, Baden und München 2006
  • Hänsel, R.; Sticher, O.: Pharmakognosie – Phytopharmazie, 8. Auflage Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007

Internetseiten:

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Echte_Feige
  • buecher.heilpflanzen-welt.de/BGA-Kommission-E-Monographien/caricae-fructus-feigen.htm

 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Print Friendly, PDF & Email
Administration