Heilpflanzen-Kurzportrait

Hamamelis: Die wundheilende „Zaubernuss“

Hamamelis Zaubernuss NEU Wasserzeichen DSC_0071

Hamamelis ist ein faszinierendes Gewächs, welches mitten im Winter blüht. Dieser Umstand brachte der Pflanze den Namen “Zaubernuss” ein. Von Zaubernuss-Gewächsen kommen weltweit nur in fünf Arten vor, wovon drei Arten aus Nordamerika stammen. Dort wurde die gerbstoffhaltige Pflanze von den Ureinwohnern traditionell zur Wundheilung und gegen Magen-Darm-Infekte genutzt.

Nach Europa gelangte Hamamelis erst im 17. Jahrhundert. Man pflanzte die Zaubernuss in Vorgärten und Parks an. Meist ist dies auch heut der bevorzugte Standort. Hamamelis ist daher oft in direkter Nähe zu finden und steht im Bedarfsfall schnell zur Verfügung.

Wer mehr über die Heilkraft des Hamamelis erfahren möchte, der findet alle weiteren Informationen und Rezepte in unserem Heilpflanzen-Lexikon.

Niauli-Öl bio

WERBUNG
Evangelische Salbe
Ölekomposit Olive: Für Allergiker
Print Friendly, PDF & Email