Schon gewusst...

Blutdrucksenker erhöhten Brustkrebsrisiko!

Medicine
Bild: © pogonici – Fotolia

Frauen, die länger als 10 Jahre Calcium-Antagonisten gegen Bluthochdruck einnehmen, haben ein etwa 2,5-fach erhöhtes Brustkrebsrisiko! [1] [2]

In Deutschland sind lt. Angaben des Robert Koch-Istitutes etwa 44% aller 18 – 79-jährigen Frauen von Bluthochdruck betroffen. Etwa ¾ dieser Blutdruck-Patientinnen leiden lediglich unter leichtem Bluthochdruck (d.h.  systolischer Blutdruck 140 – 159 mmHg und/oder diastolischer Blutdruck 90 – 99 mmHg). Kritische Untersuchungen haben gezeigt, dass chemische Blutdrucksenker bei leichter Hypertonie völlig sinnlos sind, da kein Mittel, ob Diuretika, Betablocker, Hydralazin, Clonidin, Methyldopa oder andere, die eventuellen Krankheitsfolgen von Hypertonie signifikant senken konnte.

Angesichts eventueller Nebenwirkungen und der erhöhten Krebsgefahr sollten Frauen mit leichter Blutdruckerhöhung daher mit ihrem Therapeuten nach anderen Wegen suchen, um den Blutdruck zu senken. Eine kleine Anregung bietet unser Beitrag „Bluthochdruck, Wege aus der Krise„.

[1] Li CI, Daling JR, Tang MT, Haugen KL, Porter PL, Malone KE: Use of antihypertensive medications and breast cancer risk among women aged 55 to 74 years.; JAMA Intern Med. 2013 Sep 23;173(17):1629-37.
doi: 10.1001/jamainternmed.2013.9071.

[2] Fitzpatrick AL, Daling JR, Furberg CD, Kronmal RA, Weissfeld JL: Use of calcium channel blockers and breast carcinoma risk in postmenopausal women.; Cancer. 1997 Oct 15;80(8):1438-47.

Eisen-Chelat mit Roter Bete

WERBUNG
Melissen-Basentabletten mit Vitamin C
Curcumin K2
Print Friendly, PDF & Email