Naturheilkunde

Das Aufrechte fördern

fitness, sport, powerlifting and people concept - sporty woman exercising with barbell in gym
Bild: © Syda Productions / Fotolia

Rückenschmerzen sind ein weit verbreitetes Leiden. In Deutschland sind sie der Grund für jeden zehnten Fehltag bei Arbeitnehmern. Rund 80% der Deutschen sind im Laufe des Lebens von Rückenleiden betroffen. [1] Die meisten Betroffenen (ca. 64%) erhalten Medikamente. Auch Krankengymnastik und Massagen sind häufig gewählte Therapieformen. Leider kommen die Rückenschmerzen bei 81 % der Patienten, denen die verordneten Maßnahmen geholfen haben, wieder. [2] Dann ist guter Rat teuer!

Leider gibt es noch immer zu wenige Therapeuten, die bei Rückenschmerzen auch die korrekte Lage des Atlas überprüfen lassen. Der Atlas, unser erste Halswirbel, spielt sowohl für unsere Statik, als auch für die reibungsfreie Funktion bestimmter neurologischer Strukturen eine Rolle. Er umschließt ringförmig das Ende des Hirnstammes (Medulla oblongata), eines der wichtigsten Teile des zentralen Nervensystems. Fast alle Nervenbahnen führen durch den Atlas hindurch. Eine Fehlstellung kann sich hier negativ auswirken und zu Instabilität an der Wirbelsäule führen.

Darüber hinaus bestehen Verbindungen zwischen der Wirbelsäule und den inneren Organen. Bereits vor etwa 30 Jahren beschrieb der amerikanische Arzt Dr. Cerney die Zusammenhänge zwischen bestimmten Symptomen innerer Organe und Blockaden oder Verschiebungen von einzelnen Wirbeln. Eine ganzheitliche Rückenschmerz-Therapie wird sich daher nicht allein auf den lokalen Schmerz konzentrieren, sondern auch mögliche Schwächen an den Organen mit beachten.

In der Atlaspraxis in Hamburg setzen wir seit Jahren ergänzend eine Teemischung ein, deren Bestandteile erwärmend, entkrampfend, entzündungshemmend und reinigend wirken und das „aufrecht sein“ fördern. Die Mischung ist perfekt auf den Prozess abgestimmt, der durch eine Atlaskorrektur/ AtlasPROfilax angeregt wird und hat sich bei Rückenschmerzen sehr bewährt.

MengePflanzeÜber die phytotherapeutische Wirkung hinausgehende Botschaft
20 g GänsefingerkrautHilft dabei sich mit jeder Situation anfreunden zu können
20 g SchafgabeVerleiht Selbstsicherheit und stärkt die Kraft zu sich selbst zu stehen
20 g JohanniskrautStärkt innere Sicherheit und Selbstvertrauen und hilft uns mit neuen unbekannten Situationen zurecht zu kommen. Johanniskraut schliesst die seelischen "Löcher" und die physischen Wunden.
20 g MädesüßVerdrängt den oft gegen uns selbst gerichteten kriegerischen Marsaspekt und hilft uns dabei sich selbst wieder lieben zu können. Außerdem ist Mädesüß heilsam bei verletztem Urvertrauen.
10 g LavendelReinigt die Seele von anhaftendem und altem und schafft so Raum, um die innere Stimme hören zu können und die eigene Mitte zu finden
10 g GierschVerleiht Lebensfreude

Die Atlaspraxis in Hamburg ist in Norddeutschland die erste Praxis, in der AtlasPROfilax/ Atlaskorrektur angeboten wurde und kann somit auf die längste Erfahrung in diesem Bereich zurückblicken. Die Teemischung selbst wurde von uns entwickelt und wird seit 10 Jahren eingesetzt. Unter den den Patienten findet sie großen Anklang.

[1] TK Gesundheitsreport 2014 https:///www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/644772/Datei/3312/Gesundheitsreport-2014.pdf (abgerufen am 05.12.2016)

[2] Robert Koch Institut/ Statistisches Bundesamt
https://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Gesundheitsberichterstattung/GBEDownloadsT/rueckenschmerzen.pdf?__blob=publicationFile (abgerufen am 05.12.2016)

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Mohnblüten-Öl: erwärmt, erweicht, entspannt

WERBUNG
Soli Chlorophyll Öl S21
Gewürznelken-Salbe
Print Friendly, PDF & Email