Hirtentäschel (Capsalla bursa-pastoris)

 Hirtentäschel 201605167758

Das kleine Pflänzchen mit den herzförmigen Samentäschchen ist genügsam und doch kraftvoll. Die blutstillende Heilkraft des Hirtentäschels kann verblüffen, vor allem weil man einer so zierlichen Pflanze so viel Kraft kaum zutraut.

Synonyme:
  • Burenschinken, Crispel, Täschelkraut, Dachsenkraut
  • Bursa pastoris, Capsella polymorpha, Iberis bursa-pastoris, Leidium bursa-pastoris, Nasturtium bursa-pastoris, Rodschiedia bursa-pastoris, Thlaspi bursa-pastoris, Thlaspi polymorphum
Pflanzenfamilie:
  • Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)
Bezeichnung des
Arzneimittels:
  • Bursae pastoris herba (Hirtentäschelkraut)
Anwendung:
  • Blutdruckschwankungen [2]
  • Gebärmutterblutungen*
  • Hautverletzungen, oberflächlich blutende [1]
  • Lokales Hämostyptikum (Blutstillendes Mittel) [1]
  • Menorrhagie (verlängerte Menstruation) [1]
  • Metrorrhagie (lang anhaltende Periode zum Beispiel ausgelöst durch Myome oder Endometriose) [1]
  • Nasenbluten [1]
  • Zahnfleischbluten
Wirkung:
  • Blutdrucksenkend (antihypertensiv)**
  • Blutungsstillend (hämostyptisch) [2]
  • Entzündungshemmend (antiphlogistisch)**
  • Gefäßverdichtend**
  • Harntreibend (diuretisch)**
  • Zusammenziehend (adstringierend) [2]
  • Extrakte zeigen bei Injektion muscarin-ähnliche Wirkung (dosisabhängige Blutdrucksenkung und -erhöhung), positiv inotrope und chronotrope Wirkung am Herzen sowie erhöhte Uteruskontraktion [1]
Inhaltsstoffe:
  • Biogene Amine (Acetylcholin, Tyramin)
  • Flavonoide (Kämpferol, Luteolin, Diosmetin, Quercitin, Rutin...)
  • Phenylcarbonsäuren
  • Terpenoide Verbindungen
  • Vitamin C
Dosierung:
  • 10 - 15 g Droge
Gegenanzeigen
  • Keine bekannt
Nebenwirkungen
  • Keine bekannt
Wechselwirkungen
  • Keine bekannt

* Volks- und Erfahrungsheilkunde
** Die Wirkung erschließt sich aus den Inhaltsstoffen der Pflanze.

Beispiele für Präparate, in denen Hirtentäschel vorkommt:

  • Phytotherapie:
  • Menodoron Bei Störungen des Menstruationszyklus, z. B. Menorrhagien, Dysmenorrhoen, Regeltempoanomalien
  • Alcea Bursa pas­to­ris Ø Gegen Körperliche und seelische Arten des Blutverlustes; für Menschen, die sich oft zu stark verausgaben; bei Verlust von Lebensenergie (Energetisches Ausbluten)
  • Spagyrik::
  • Solunat Nr. 10 (Matrigen I) Bei Unterleibsentzündungen, als Uterustonikum und bei Zyklusbeschwerden
  • Solunat Nr. 11 (Matrigen II) Bei hormonellem Ungleichgewicht der Frau und Beschwerden im Zyklus
  • Solunat Nr. 21 Zum Ausgleich von Blutverlust und zur Stillung von Blutungen

Hirtentäschel selber sammeln: 

Sammelorte:
  • Hirtentäschel ist ein sehr anspruchsloses Kraut, dass auf so gut wie allen Böden zu finden ist. Kaum ein Acker, Weg oder eine Wiese ohne Hirtentäschel.
Sammelzeit:
  • Juni bis August
Sammelgut:
  • Kraut
  • Blühendes Kraut

Beispiele für eigene Zubereitungen:

Tee oder Kaffee

Bild: © Kanea – Fotolia.com

Klassischer Hirtentäscheltee-Tee bei zu starker Menstruationsblutung

  • 1 EL Droge mit 1 Tasse heißem Wasser übergießen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen; abgießen; davon acht bis zehn Tage vor Eintritt der Periode 2 x täglich je eine Tasse

Klassischer Hirtentäscheltee-Tee zum Ausgleich des Blutdrucks 

  • 1 EL Droge mit 1 Tasse heißem Wasser übergießen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen; abgießen; 2 x täglich je eine Tasse bis sich der Blutdruck normalisiert hat

Hirtentäschel-Tee gegen Wechseljahresbeschwerden

  • 1 EL Droge mit 1 Tasse heißem Wasser übergießen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen; abgießen;  davon 2 x täglich je eine Tasse über einen Zeitraum von vier Wochen. Dann drei Wochen pausieren und die Kur erneut beginnen

JG Teemischung bei Blutungen (Hämorrhagien)

Zutaten:Zubereitung:
  1. 2 TL der Mischung mit 200 ml kochendem Wasser übergießen
  2. 5 Minuten ziehen lassen; abgießen
Einnahme
  • 3 – 4 x tgl. 1 Tasse trinken

JG Tee-Mischung bei Durchfall und Darmbluten

Zutaten:Zubereitung:
  1. 1 TL der Mischung mit 250 ml heißem Wasser übergießen
  2. 10 Minuten ziehen lassen; abgießen
Einnahme
  • 3 - 4 Tassen über en Tag verteilt trinken
  • Bei Darmblutungen: Tee als Einlauf verwenden (Dosierung dann 2 EL)

Klassisches Hirtentäschel-Sitzbad gegen Hämorrhoiden 

  • 3 EL Droge mit 500 ml heißem Wasser übergießen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen; abgießen; den Tee auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und bei blutenden Hämorrhoiden für Darmeinläufe, Sitzbäder oder Waschungen benutzen
Florasole

Bild: © Schlierner – Fotolia.com

Hirtentäschel-Tinktur als blutstillendes Notfallmittel

Zutaten:
  • Frisches blühendes Hirtentäschelkraut
  • Ein Glas mit mind. 0,5 Liter Fassungsvermögen
  • Alkohol (38%)
Einnahme
  • Äußerlich: Zur Stillung von Blutungen
    Tinktur 1:1 mit Wasser verdünnen
    und als Auflage benutzen
  • Innerlich: 3x täglich 25 Tropfen einnehmen
Zubereitung:
  1. Frisch zerkleinertes Kraut locker in
    das Glas schichten (ca. 2/3 voll)
  2. Im Verhältnis 1:5 mit dem Alkohol auffüllen
  3. Glas verschließen und ca. 14 Tage auf der
    Fensterbank stehen lassen (nicht zu sonnig)
  4. Glas innerhalb der Zeit immer mal schütteln
  5. Nach 14 Tagen Hirtentäschel-Kraut herausfiltern
    (In einem Tuch auffangen und ordentlich auspressen)
  6. Fertige Tinktur in dunkle Fläschchen
    abfüllen und diese kühl stellen

 

[1] Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 18.9.1986., Heftnummer: 173., ATC-Code: G02CX. Monographie BGA/BfArM (Kommission E)
buecher.heilpflanzen-welt.de/BGA-Kommission-E-Monographien/bursae-pastoris-herba-hirtentaeschelkraut.htm

[2] European Medicines Agency: Assessment report on Capsella bursa-pastoris (L.); Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC), 2011

Recherche-Quellen:

  • Hiller, Karl; Metzig, Matthias F.: Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen, Erster Band, Spektrum Akademischer Verlag; Heidelberg 2003
  • Magister Botanicus: Magisches Kreutherkompendium, Die Sanduhr, Fachverlag für altes Wissen, 2. überarbeitete und ergänzte Auflage 1995
  • H.-H. Rhyner, B. Frohn: Heilpflanzen im Ayurveda, AT Verlag, Baden und München 2006
  • Hänsel, R.; Sticher, O.: Pharmakognosie – Phytopharmazie, 8. Auflage Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007

Internetseiten:

  • henriettes-herb.com/eclectic/madaus/capsella.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Gewöhnliches_Hirtentäschel
  • www.awl.ch/heilpflanzen/capsella_bursa_pastoris/hirtentaeschel.htm

 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

 

Print Friendly, PDF & Email
Administration