Naturheilkunde

Heilrezept: Mohnblüten-Sirup

Bild: © HLPhoto / Fotolia

Klatschmohn begleitet die Wege des Menschen, seit dieser begann sesshaft zu werden und Getreide anzubauen. Den alten Ägyptern schien er wichtig genug, um als Grabbeigabe die Ewigkeit zu begleiten. Auch wenn für das alte Ägypten ein Nachweis zu Heilzwecken fehlt, wird Klatschmohn in anderen alten Quellen als Heilmittel gegen Husten und Heiserkeit erwähnt. Interessant ist der Umstand, dass Getreide bei vielen Menschen zu Verschleimung im Körper führt und vermehrter Husten dies zum Ausdruck bringen kann. Da Mohn oft in Getreidefelder wächst, scheint es, als ob Mutter Natur gleich ein „Gegengift“ mitliefert.
Hier ein Rezept für Mohnblüten-Sirup, der sehr gut bei Husten und Heiserkeit eingesetzt werden kann:

Zutaten:Zubereitung:
  1. Mohnblüten klein schneiden
  2. Mohnblüten, Kubeben-Pfeffer & Zitronensäure in das Wasser geben
  3. 4 Stunden unter gel. Umrühren bei ca. 35 °C auf dem Herd lassen
  4. Nach Ablauf der Zeit vom Herd nehmen & auspressen
  5. Sud erneut auf den Herd stellen und zum sieden bringen
  6. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen
  7. Soweit mit Wasser auffüllen, dass man auf 500 ml Sud kommt
  8. Zucker zugeben
  9. Sud im Wasserbad auf Temperaturen zwischen 70 - 80 °C bringen
  10. 1,5 Stunden die Temperatur halten (Zucker wandelt sich dabei in Invertzucker um und wird dickflüssig)
  11. Fertigen Sirup in ein dunkles Gefäß abfüllen, gut verschließen und kühl lagern

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Mohnblüten-Öl: erwärmt, erweicht, entspannt

WERBUNG
Soli Chlorophyll Öl S21
Gewürznelken-Salbe
Print Friendly, PDF & Email