Naturheilkunde

Heilrezept: Schneeglöckchen-Tinktur

Jetzt ist genau die richtige Zeit, um aus Schneeglöckchen heilsame Naturmedizin herzustellen. Denn: das Schneeglöckchen birgt Heilkräfte gegen Alzheimer in sich. Alzheimer beruht u.a. auf einem Acetylcholinmangel in bestimmten Hirnbereichen. Acetylcholinesterase baut Acetylcholin, einen der wichtigsten Neurotransmitter, ab. Der im Schneeglöckchen enthaltenen Wirkstoff Galanthamin trägt durch eine Hemmung des Enzyms zur Normalisierung des Acetyl­cholinspiegels bei. Dieser Effekt ist inzwischen in etlichen Studien bestätigt worden.

Das folgende Rezept übermittelte uns ein eifriger Leser unseren Blogs. Er selbst stellt sich die Schneeglöckchen-Tinktur seit über 40 Jahren her und erfreut sich bester körperlicher und geistiger Gesundheit.

Zubereitung:
  1. Frisches Schneeglöckchen-Kraut zerkleinern
  2. In ein verschließbares Gefäß geben
  3. Im Verhältnis 1:5 mit 40%igem Alkohol (Obstler) auffüllen
  4. Ansatz 3 Wochen ziehen lassen
    (ab und an schütteln)
  5. Abseihen und die fertige Tinktur in
    dunkle Fläschchen abfüllen
Einnahme:
  • Bei Bedarf 1 TL der Tinktur in einem Glas Wasser aufgelöst einnehmen
Anwendung bei:
  • Gedächtnisstärkung
  • Herzstärkung

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780

Sonnenhell-Urtrinktur Schöllkraut

WERBUNG
CurSiMag® Matrix-Regenerat
Eisen-Chelat
Print Friendly, PDF & Email