Naturheilkunde

10 kleine Helfer gegen Sommerhitze

Bild: © XtravaganT / Fotolia

Sommer, Sonne, Schwitzen… Auf Letzteres lässt es sich gerade im Büro wirklich gut verzichten. Aber wie? Hier 10 kleine Tips:

Bild: © Haider Azim / Fotolia

1.
  • Morgens unter der Dusche die Waden mit wirklich kaltem Wasser abbrausen. Dadurch ziehen sich die Gefäße zusammen. Das entlastet den Kreislauf und hält frisch.

Bild: © pogonici / Fotolia
2.
  • Schüssler-Salz Nr. 8 (Natrium chloratum D6): Es reguliert den Wasserhaushalt. Einnahme: 3 x tgl. 2 Tabletten ; in der akuten Situation alle 15 Minuten eine Tablette im Mund zergehen lassen (max. 12 am Tag)
freschezza ghiacciata splash
Bild: © Giuseppe Porzani / Fotolia
3.
  • Viel Wasser trinken ist besonders bei Sommerhitze Pflicht. Wichtig ist, dass die Flüssigkeit über den ganzen Tag verteilt getrunken wird. Vor alkoholischen Getränken als Durstlöscher sei aber gewarnt, denn  Alkohol regt wie Kaffee die Nierentätigkeit an und weitet die Gefäße. Dadurch werden Herz und Kreislauf noch mehr belastet.
Bild: © rockvillephoto / Fotolia
4.
  • Wer einen super Durstlöscher sucht, kann sich eine Basen-Limo oder eine Basen-Schorle mixen. Die versorgen den Körper mit wertvollen basischen Mineralien und stillen nebenbei Durst und Hunger. Hier einige Rezepte.
Bild: © Pixelot / Fotolia
5.
  • Vermehrtes Schwitzen führt oft auch zu vermehrter Talg-Produktion. Nach einem langen Tag im Büro kann es daher sehr hilfreich sein sich ein Salz-Peeling zu gönnen. Dazu einfach ein natürliches Salz (ohne Jod & Rieselhilfen) mit unter die Dusche nehmen. Den Körper abbrausen und danach die Haut mit Salz peelen. Salz wieder abduschen und das frische Gefühl genießen. Wer mag kann dem Salz noch einige Tropfen äth. Zitronenöl zugeben.
Bild: © Kanea / Fotolia
6.
  • Salztee bei Sonnenstich: Wer zu lange ohne Kopfbedeckung in der Sonne war, kann sich schnell einen Sonnenstich einfangen. Dann kann ein Salztee helfen. Dazu einen Schwarztee frisch zubereiten und 1 TL Salz darin auflösen. Das Gemisch schluckweise trinken. Es schmeckt zwar nicht, aber das ist bei guter Medizin selten der Fall ;-)
Gewürznelken-Salbe
7.
  • Sommerhitze und schweißige Haut können schnell dazu führen, dass sich an empfindlichen Stellen die Haut wund reibt. Staut sich die Hitze auf der Haut, so bieten schweißige Hautstellen einen idealen Nährboden für Bakterien und Hautmykosen. Die betroffenen Stellen entzünden sich schnell. Eine sehr gute Hilfe bietet hier Gewürznelken-Salbe. Sie enthält eine Mischung mit Sauerstoff angereicherter Pflanzenöle und antibiotisch und antimykotisch wirksames Gewürznelkenöl. Die Salbe kann vVorbeugend oder zur Behandlung bei bereits eingetretenen Hautschäden angewendet werden. Bezugsquelle: JetztGesundShop
Bild: © PhotoSG / Fotolia
8.
  • Basteln Sie sich ein Erfrischungsspray: Dafür einfach Grünen Tee aufkochen, abkühlen lassen, in eine Sprayflasche füllen und zwischendurch immer mal wieder das Gesicht damit sprühen.
Bild: © Joshua Resnick / Fotolia
9.
  • Versuchen Sie bei Hitze weniger Kaffee zu trinken. Dieser bringt zwar kurzfristig den Kreislauf in Schwung, doch nach dem Mini-Hoch fällt der Körper kreislauftechnisch in ein Loch. Bei Sommerhitze sind solche unnötigen Kapriolen zu vermeiden. Besser ist es z.B. Lapacho-Eistee zu trinken, denn dieser enthält jede Menge Mineralien. Genau das Richtige, um durch Schwitzen verloren gegangene Mineralien wieder aufzufüllen und den Kreislauf stabil zu halten.
    Lapacho-Eistee
    Zutaten:
    Zubereitung:
    1. Lapacho in 700 ml kochendes Wasser geben und 5 Minuten zugedeckt leicht köcheln lassen
    2. Vom Herd nehmen und ca. 15 Minuten im Topf ziehen lassen
    3. Den Tee durch ein Sieb abseihen und in einem schönen Teekrug auffangen
    4. Mit Traubensaft auffüllen und für ca. 30 Minuten kalt stellen
    5. Auf Gläser verteilen und pro Glas 2-3 Eiswürfel zugeben
    6. Ggf. pro Glas einen "Beeren-Zahnstocher" zugeben

    Bezugsquelle: JetztGesundShop
Bild: © Jita / Fotolia
10.
  • Wenn jemand darunter leidet, dass er so viel schwitzt, ist Salbei eine gute Wahl, um dem entgegenzuwirken. In der Naturheilkunde wird er zur innerlichen Verwendung und für Waschungen verschrieben. Es lässt sich aber auch wunderbar ein Salbei-Deo selbst fertigen. Hier zeigen wir, wie es geht. 

 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)
Atlaspraxis – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg –
Tel. 040 866488780 

Melissen-Basentabletten mit Vitamin C
WERBUNG
Dr. Jacob´s Blutdrucksalz
Vitamin D3K2 Öl
Print Friendly, PDF & Email