Kakao (Theobroma cacao)

Kakaobohnen in der Frucht

Bild: © ExQuisine – Fotolia.com

Kakao ist eine alte Kultur- und Heilpflanze. Sie stammt aus Südamerika und wurde von den Azteken nachweislich bereits vor über 4000 Jahren zu Kult- und Heilzwecken eingesetzt. Noch bis in das 17. Jahrhundert wurde Kakao in den Apotheken als Heil- und Stärkungsmittel angeboten. Leider hat sich der Gebrauch von Kakao zu Heilzwecken fast verloren. Diese wunderbare Pflanze könnte gerade in der heutigen Zeit gegen Depressionen, Bluthochdruck und erhöhten Blutzucker eingesetzt werden. Statt dessen findet Kakao vor allem als weniger gesundheitsfördernde Schokolade Verwendung. Zeit dies zu ändern und die Heilwirkung wieder in den Vordergrund zu bringen…

Synonyme:
  • Cacao guianensis, C. minus, C. sativa, Theobroma caribaea, T. interregima, T. kalagua, T. leiocarpa, T. pentagona, T. saltzmanniana, T. sapidum, T. sativa, T. sphaerocarpa
Pflanzenfamilie:
  • Malvengewächse (Malvaceae)
Bezeichnung des
Arzneimittels:
Cacao testes (Kakaoschalen)Cacao semen (Kakaosamen)
Anwendung:
  • Blasenleiden*
  • Diuretikum*
  • Lactagogum*
  • Leberleiden*
  • Nierenleiden*
  • Rachitis*
  • Altersdemenz [1]
  • Bronchialleiden*
  • Darmerkrankungen, infektiöse*
  • Diarrhöe*
  • Regulierung der Drüsentätigkeit, bes. der Schilddrüse*
  • Verdauungsstörungen*
Wirkung:
  • Antioxidativ [3]
  • Krebszellhemmend
    (antiproliferativ) [3]
  • Antioxidativ [3] [4]
  • Blutdrucksenkend (antihypertensiv ) [2] [5]
  • Blutzuckersenkend**
  • Euphorisierend**
  • Harnreibend (diuretisch)**
  • Herzkräftigend (positiv inotrop)**
  • Hustenstillend (broncholytisch)**
  • Krebszellhemmend (antiproliferativ) [3]
  • Muskelrelaxierend, leicht**
  • Stopfend, leicht**
  • Vasodilatatorisch
    (gefäßerweiternd)**
Inhaltsstoffe:
  • Purinalkaloide
    (bes. Theobromin & Coffein)
  • Salsolinol
  • Fett (5 %), hoher Gehalt an freien
    Fett- & Oxyfettsäuren
  • Phospholipide
  • Gerbstoffe (Kakaorote aus Catechingerbstoffen & polymeren Proanthocyanidine)
  • Vitamine A, B1, B2, B6 und D
  • Lipide (über 50 %)
  • Phenolische Verbindungen, bes. Catechine
  • Purinalkaloide
  • Biogenen Amine
  • Isochinolinderivate
  • Flavone
Dosierung:
  • Keine standardisierte Angabe
Gegenanzeigen:
  • Bekannte Allergie gegen Kakao
Nebenwirkungen:
  • Kakao und Kakaoprodukte können allergische Reaktionen mit Hautmanifestation und Migräne hervorrufen.
Wechselwirkungen
  • Keine bekannt

* Volks- und Erfahrungsheilkunde
** Die Wirkung erschließt sich aus den Inhaltsstoffen der Pflanze.

Beispiele für Präparate, in denen Kakao vorkommt:

  • Kakaohaltige Arzneimittel sind derzeit nicht bekannt. Es gibt aber Teemischungen, in denen Kakao vorkommt.

Beispiele für eigene Zubereitungen:

Tee oder Kaffee

Bild: © Kanea – Fotolia.com

Klassischer Kakao-Tee gegen erhöhten Blutzucker

  • 2 TL Kakaopulver (ohne Zucker!) mit 200 ml heißem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen; 1 x tgl. eine Tasse trinken; Dieser Tee 10 Wochen lang täglich getrunken, konnte in Studien den Blutzucker um bis zu 27 % senken

Kakao-Tee No 1 zur Regulierung der Drüsen (bes. Schilddrüse).

Zutaten:
Zubereitung:
  1. Zutaten mit 250 ml heißem Wasser übergießen
  2. 5 Minuten ziehen lassen; abgießen
Einnahme
  • 3 x tgl. je eine Tasse trinken
Anwendung:
  • Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion) als Begleitmittel
  • Hypotonie (Niedrieger Blutdruck)
  • Klimakterische Beschwerden (Für Frauen, die die Menopause über das Herz verarbeiten)
  • Nervöse Herzbeschwerden mit Ängsten
  • Nervöse Herzbeschwerden in den Wechseljahren
  • Rhoemheld-Syndrom
  • “Schilddrüsenherz”
  • Sexuelle Unlust

JG-Kakao-Tee zur Regulierung der Schilddrüse

Zutaten:
  • 1 Teil Blasentang (Fucus)
  • 1 Teil Anis
  • 1 Teil Kakao
  • 1 Tropfen Mohn-Zimt-Öl
Zubereitung:
  1. 1 TL der Mischung mit 200 ml heißem Wasser übergießen
  2. 5 Minuten ziehen lassen; absieben
Einnahme
  • 1 – 3 x tgl. je eine Tasse trinken
Bezungsquelle für Mohn-Zimt-Öl: JetztGesundShop

Kakao-Shake gegen Arthrose

Kakao kann wunderbar als leckerer Guten-Morgen-Shake gegen Arthrose eingenommen werden. Hier das Rezept.

 

[1] Die Studie zeigt, dass Kakao-Flavonole den geistigen Abbau deutlich verzögern können. Ältere Probanden, die schnitten nach 3monatiger Einnahme von Flavanolen in kognitiven Tests wieder so gut ab wie 30 Jahre jüngere Probanden. Brickman AM et al: Enhancing dentate gyrus function with dietary flavanols improves cognition in older adults.; Nat Neurosci. 2014 Dec;17(12):1798-803. doi: 10.1038/nn.3850. Epub 2014 Oct 26. [PubMed]

[2] Eine regelmäßige Tasse Kakao oder der reichliche Verzehr von dunkler Schokolade können den Blutdruck genauso stark senken, wie Medikamente gegen Bluthochdruck. Taubert D, Roesen R, Schömig E.: Effect of cocoa and tea intake on blood pressure: a meta-analysis.; Arch Intern Med. 2007 Apr 9;167(7):626-34. [PubMed]

[3] In Vitro zeigten methanolische Pflanzenextrakten von Theobroma cacao zeigten, dass alle Teile der Pflanze antioxidative und antiproliferative Wirkung haben. Baharum Z.: In vitro antioxidant and antiproliferative activities of methanolic plant part extracts of Theobroma cacao.; Molecules. 2014 Nov 10;19(11):18317-31. doi: 10.3390/molecules191118317. [PubMed]

[4] Crozier SJ, Preston AG, Hurst JW, Payne MJ, Mann J, Hainly L, Miller DL:Cacao seeds are a “Super Fruit”: A comparative analysis of various fruit powders and products.; Chem Cent J. 2011 Feb 7;5:5. doi: 10.1186/1752-153X-5-5.

[5] Taubert D, Roesen R, Schömig E: Effect of cocoa and tea intake on blood pressure: a meta-analysis.; Arch Intern Med. 2007 Apr 9;167(7):626-34.

 

 

Recherche-Quellen:

  • Hiller, Karl; Metzig, Matthias F.: Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen, Zweiter Band, Spektrum Akademischer Verlag; Heidelberg 2003
  • Hänsel, R.; Sticher, O.: Pharmakognosie – Phytopharmazie, 8. Auflage Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007

Internetseiten:

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Kakaobaum
  • https:///Theobroma_cacao
  • buecher.heilpflanzen-welt.de/BGA-Kommission-E-Monographien/cacao-semen-kakaosamen.htm
  • buecher.heilpflanzen-welt.de/BGA-Kommission-E-Monographien/cacao-testes-kakaoschalen.htm

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Print Friendly, PDF & Email
Administration