Gesunder Genuss

Rezept: Hafermilch

milk pouring into glass
Bild: © Nitr / Fotolia

Aus Hafer lässt sich wunderbar ein Milchersatz herstellen. Dieser kann für Kinder und Erwachsenen immer dann eingesetzt werden, wenn Tiermilch nicht vertragen oder aus ethischen Gründen abgelehnt wird. Für Babys ist Getreidemilch maximal als Zugabe geeignet, aber nicht für den ausschließlichen Gebrauch.

Nebenbei hat Hafermilch auch noch Heileigenschaften, denn:

  • Sie senkt den Cholesterin-, Triglycerid- und Blutzuckerspiegel
  • Sie wirkt beruhigend
  • Sie bringt verlorene Kräfte zurück
  • Stärkt die Darmflora

Im Gegensatz zu anderen Arten von Getreidemilch, wie Reis- oder Dinkelmilch, eignet sich Hafer weniger zum Erhitzen. Es gibt auch diverse Rezepte, bei denen Hafermilch aus gekochtem Hafer hergestellt wird. Die so gewonnene Milch hat aber einen höheren Schleimanteil. Hafermilch aus dem hier vorgestellten Rezept sollte eher kalt oder lauwarm verarbeitet werden, also nicht in Kochgerichten oder zum Backen.

Hafermilch
Zutaten:
  • 2 Tassen Hafer 
    (ganzes Korn)
  • 2 x 2 Tassen Wasser
    (40 - 50 °C)
  • 1 Prise Salz
  • ggf. Honig
Zubereitung:
  1. Haferkörner über Nacht in der selben Menge heißem Wasser einweichen
    (saugen über Nacht das Wasser auf)
  2. Einweichwasser und eingeweichten Hafer morgens in einen Standmixer geben
  3. Warmes Wasser in der selben Menge der Körner mit in den Mixer geben
  4. 2 Minuten auf niedrigster Stufe mixen
  5. Mixgut durch ein Küchentuch seihen, und die Hafermilch fest ausdrücken
  6. Hafermilch in ein Glas füllen und eine Priese Salz zugeben und verrühren
  7. Im Kühlschrank aufbewahren (Vor Gebrauch schütteln!)
  8. Bei Bedarf ggf. mit Honig süßen

 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Curcumin K2 - Für Knochen & Immunsystem

WERBUNG
CurSiMag® Matrix-Regenerat
Venuswave - Körperlich, anregend, sinnlich
Print Friendly, PDF & Email