Liebstöckel (Levisticum officinale)

Liebstöckel ist den meisten als Suppengewürz bekannt. In der Tat wird diese Pflanze bereits seit der Antike in der Küche genutzt. Aber auch ihre Eigenschaften als Heilpflanze sind nicht zu verachten. Die harntreibende Wirkung des Liebstöckels wurde sogar im „Capitulare de villis“ von Karl dem Großen erwähnt. Auch Hildegard von Bingen setzte diese Pflanze erfolgreich ein. Neuere Studien zeigen, dass das im Liebstöckel enthaltene ätherische Öl zu den am stärksten antibakteriell wirksamen Ölen gehört!
Auch die schmerzhemmenden Eigenschaften von Liebstöckel können sich sehen lassen. Das in der Pflanze enthaltene Ligustilid wirkte in Dosen von 10 mg / kg genauso stark, wie eine sehr hohe Dosis von Aspirin (200 mg / kg)! [2]

Synonyme:
  • Angelica levisticum, A. paludapifolia, Hipposelinum levisticum, Levisticum levisticum, L. poludapifolium, L. vulgare, Ligusticum levisticum, L. officinale
  • Badekraut, Gichtwurz, Leberstockwurzei, Nervenkraut, Bärmutter, Bergliebstöckl, Labstockwurzel, Lieberöhre, Liebstengel, Maggikraut, Sauerkrautwurz, Suppenloh, Wasserkräutel
Englischer Pflanzenname:
  • Lovage
Pflanzenfamilie:
  • Doldenblütler (Apiaceae)
Bezeichnung des
Arzneimittels:
Levistici radix (Liebstöckelwurzel),
(Levistici fructus (Liebstöckelfrüchte) )
Levistici aetheroleum (Liebstöckelöl)
Anwendung:
  • Harnwegsinfekte, entzündliche (Durchspülungstherapie) [1]
  • Gicht*
  • Impotenz*
  • Katarrhen der Atemwege
    (Schleimlösung)*
  • Menstruationsbeschwerden*
  • Milzbeschwerden*
  • Nervenstärkung*
  • Nierengrieß,
    Durchspülung bei [1]
  • Rheuma*
  • Schwitzen, übermäßiges und übel riechendes*
  • Steinleiden*
  • Verdauungsbeschwerden*
    (auch Liebstöckelfrüchte mgl.)
  • Verschleimung des Darm*
  • Bronchitis, chron.**
  • Lebensmittelvergiftung**
  • Leberinsuffiziens**
  • Rheumatische Beschwerden**
  • Schuppenflechte
    (Psoriasis)**
Wirkung:
  • Blähungstreibend
    (karminativ)**
  • Harntreibend
    (diuretisch) [2]
  • Krampflösend auf die
    glatte Muskulatur
    (spasmolytisch) [2]
  • Schmerzlindernd
    (analgetisch) [5]
  • Antibakteriell [4]
  • Antioxidativ [3]
  • Auswurffördernd
    (expektorierend)**
  • Entgiftend, sehr stark!!!**
  • Entwässernd (aquaretisch)**
  • Krebszellhemmend [3]
  • Schmerzlindernd
    (analgetisch) [5]
Inhaltsstoffe:
  • Äth. Öl (0,4 - 1,7 %)
  • Polyine
  • Zucker
  • Invertzucker
  • Saccharose
  • Äpfel- u. Angelicasäure
  • Monoterpene
  • Sesquiterpene
  • Alkohole
  • Monoterpenketone
  • Ester
  • Alkylphtaliden (bis zu 70%) u.a.
    • Ligustilid
  • Kumarine, u.a.
    • Umbifellon
  • Furokumarine, u.a.
    • Bergapten
    • Psoralen
Dosierung:
  • 4 - 8 g Droge
Gegenanzeigen
  • Akuten entzündlichen Erkrankungen des Nierenparenchyms
  • Eingeschränkte Nierenfunktion
  • Ödeme, deren Ursache in einer eingeschränkten Herz- oder Nierenfunktion liegt
Nebenwirkungen
  • Keine bekannt
  • Photosensibilisierend, leicht
Wechselwirkungen
  • Keine bekannt
  • Keine bekannt

* Volks- und Erfahrungsheilkunde
** Die Wirkung erschließt sich aus den Inhaltsstoffen der Pflanze.

    Für Liebstöckelöl wurde eine Wirkung wissenschaftlich bisher erwiesen gegen:
  • Acinetobacter baumanii [4]
  • Aeromonas veronii biogroup sobria [4]
  • Bacillus subtilis [4]
  • Candida albicans [4]
  • Enterococcus faecalis [4]
  • Escherichia coli [4]
  • Klebsiella pneumoniae [4]
  • Proteus vulgaris [4]
  • Pseudomonas aeruginosa [4]
  • Salmonella enterica subsp. enterica serotype typhimurium [4]
  • Serratia marcescens [4]
  • Staphylococcus aureus [4]
  • Streptococcus mutans [4]

Beispiele für Präparate, in denen Liebstöckel vorkommt:

Phytotherapie
  • Canephron® N Dragees: Bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung bei Nierengrieß
  • Otidoron Ohrentropfen: v. Weleda Bei Otitis media und Neuritis

Liebstöckel selber sammeln:

Man nimmt an, dass Liebstöckel aus dem Nahen oder Mittleren Osten stammt. Daher kommt er in Europa nicht wild vor. Da er aber schon seit langer Zeit in Gemüse- und Kräutergärten angebaut wurde und wird, finden sich stellenweise verwilderte Exemplare.

Sammelorte: Bauerngärten
SammelgutSammelzeit
Wurzel:
  • Oktober
  • Kraut:
  • Juni - Juli
  • Samen:
  • Spätsommer
  • Beispiele für eigene Zubereitungen:

    Tee oder Kaffee

    Bild: © Kanea – Fotolia.com

    Liebstöckel-Tee (Grundrezept)

    • 1 TL zerkleinerte Wurzel mit 200 ml heißem Wasser übergießen und zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen; abgießen und 3 x täglich zwischen den Mahlzeiten trinken

    JG Teemischung zur Diurese 

    Zutaten:

    Zubereitung:
    • 1 TL der Mischung mit 200 ml heißem Wasser aufgießen;
      zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen; abgießen
    Einnahme
    • 3 x täglich je eine Tasse zwischen den Mahlzeiten trinken

    JG Teemischung bei Nieren- und Drüsenschwäche 

    Zutaten:Zubereitung:
    • 2 TL der Mischung mit 200 ml heißem Wasser aufgießen;
      zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen; abgießen
    Einnahme
    • 3 – 4 x tgl. 1 Tasse trinken

    Rezept gegen Tuberkulose nach Pater Simon

    • 1 EL Honig, 1 EL Schmalz, 1 TL geriebener Liebstöckel-Wurzel und 1 EL geriebenen Meerrettich vermischen

    Liebstöckel in der Küche

    Liebstöckel auf einem Holzbrettchen

    Bild: © Heike Rau – Fotolia.com

    Liebstöckel-Paste

    Zutaten:
    Zubereitung:
    1. Liebstöckl-Blätter waschen und trocknen
    2. Blätter mit dem Wolf oder Pürierstab zerkleinern
    3. Salz dazugeben und alles gut vermischen, bis das Salz aufgelöst ist
    4. Paste in saubere Gläser füllen, verschließen und an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren

    Die Paste kann zum Würzen von Suppen etc verwendet werden und ist mind. ein Jahr haltbar.

     

    [1] Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 1.6.1990., Heftnummer: 101., ATC-Code: C03FA.
    Monographie BGA/BfArM (Kommission E)
    buecher.heilpflanzen-welt.de/BGA-Kommission-E-Monographien/levistici-radix-liebstoeckelwurzel.htm

    [2] Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC): Assessment report on Levisticum officinale Koch, radix.; European Medicines Agency, 2013

    [3] Das ätherische Öl von Levisticum officinale zeigte in einer Studie eine stark antioxidative Wirkung und Anti-Tumor-Aktivität gegen HepG2 und MCF7 um 98% bzw. 95% bei 100μg / ml. Abd El-Hamid SR, YI Abeer YI, Hendawy SF: Anti-inflammatory, antioxidant, anti-tumor and physiological studies on Levisticum officinale-Koch plant.; Planta Med 2009; 75 – PE62 DOI: 10.1055/s-0029-1234623

    [4] In dieser Studie wurden 50 ätherische Öle auf ihre antibakteriellen Eigenschaften gegen 25 Gattungen von Bakterien untersucht. Liebstöckel gehörte zu den zehn hemmendsten Ölen (neben Thymian, Zimt, Bay, Gewürznelke, Bittermandel, Piment, Majoran, Engelwurz und Muskatnuss.). Liebstöckel wirkte gegen 20 der 25 getesteten Stämme! Deans SG, Ritchie G: Antibacterial properties of plant essential oils.; International Journal of Food Microbiology, Volume 5, Issue 2, November 1987, Pages 165-180

    [5] Du J, Yu Y, Ke Y, Wang C, Zhu L, Qian ZM: Ligustilide attenuates pain behavior induced by acetic acid or formalin.; J Ethnopharmacol. 2007 May 30;112(1):211-4. Epub 2007 Feb 11. [PubMed]

    Recherche-Quellen:

    • Hiller, Karl; Metzig, Matthias F.: Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen, Erster Band, Spektrum Akademischer Verlag; Heidelberg 2003
    • H.-H. Rhyner, B. Frohn: Heilpflanzen im Ayurveda, AT Verlag, Baden und München 2006
    • Zimmermann, Eliane: Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe“, 3. überarbeitete Auflage, Sonntag Verlag, Stuttgart 2006
    • Hänsel, R.; Sticher, O.: Pharmakognosie – Phytopharmazie, 8. Auflage Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007
    • Steflitsch, Michaela; Steflitsch, Wolfgang: Aromatherapie – Wissenschaft – Klinik – Praxis, Springer-Verlag Wien 2007

    Internetseiten:

    • henriettes-herb.com/eclectic/madaus/levisticum.html
    • https://de.wikipedia.org/wiki/Liebstöckel
    • www.awl.ch/heilpflanzen/levisticum_officinale/liebstoeckel.htm

     

    Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

    Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

    Print Friendly, PDF & Email
    Administration