Gänsefingerkraut (Potentilla anserina)

Gaensefingerkraut, Potentilla anserina

Bild: © emer – Fotolia.com

Das Gänsefingerkraut ist ein sehr wertvolles, krampfstillendes Mittel, bei dem keine unangenehmen Nebenerscheinungen zu befürchten sind. Daher war es in der Volks- und Erfahrungsheilkunde der Germanen und Nordvölker Europas eine sehr beliebte Heilpflanze. Gänsefingerkraut wirkt besonders krampflösend an der glatten Muskulatur, dass heißt u.a. am Darm und der Gebärmutter. Aber auch die Gefäße profitieren von dieser entkrampfenden Wirkung, weshalb es sogar bei Angina pectoris eingesetzt wird. Kräuterpfarrer Kneipp schwor auf einen mit Milch gekochten Gänsefingerkraut-Tee, der ein wunderbares Mittel gegen Rückenschmerzen und Hexenschuss sein soll…

Synonyme:
  • Gänserich, Ganskraut, Krampfkraut, Silberkraut
  • Argentina anserina, A. vulgaris, Dactylophyllum anserina, Fragaria anserina, Potentilla argentina
Pflanzenfamilie:
  • Rosengewächse (Rosaceae)
Bezeichnung des
Arzneimittels:
  • Potentillae anserinae herba (Gänsefingerkraut)
Anwendung:
  • Dysmenorrhoische Beschwerden, leichte [1]
  • Durchfallerkrankungen [1]
  • Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut [1]
  • Hexenschuss*
  • Menstruationsbeschwerden, -krämpfe*
  • Pylorusspasmus bei Säuglingen*
  • Rückenschmerzen*
  • Wunden, schlecht heilende*
Wirkung:
  • Adstringierend [1]
  • Auswurffördernd (expektorierend) [2]
  • Entkrampfend, mild (spasmolytisch)**
  • Entzündungshemmend (antiphlogistisch)**
  • Hustenstillend (antitussiv) [2]
  • Milzstärkend**
  • Stopfend, leicht**
  • Tonussteigerung und Kontraktionsfrequenzsteigerung am Uterus [1]
Inhaltsstoffe:
  • Gerbstoffe (5 - 10 %, v.a. Ellagitannine)
  • Flavonolglykoside, u.a. Quercitrin
  • Anthocyanidine
  • Phenolcarbonsäuren
  • Vitamine, u.a. Vitamin C
Dosierung:
  • 4 - 6 g Tagesdosis
Gegenanzeigen
  • Keine bekannt
Nebenwirkungen
  • Beschwerden bei Reizmagen können verstärkt werden.
Wechselwirkungen
  • Keine bekannt

* Volks- und Erfahrungsheilkunde
** Die Wirkung erschließt sich aus den Inhaltsstoffen der Pflanze.

Beispiele für Präparate, in denen Gänsefingerkraut vorkommt:

Phytotherapie
  • Salus Florafem Dragees Bei Leichten dysmenorrhoischen Beschwerden

Gänsefingerkraut sammeln: 

Sammelorte:Gemäßigte und kalte Zonen der nördlichen Hemisphäre
  • Nährstoffreichen Wiesen (Gänseweiden)
  • Äckern und Wegränder
Sammelgut:
  • Kraut
Sammelzeit:
  • Mai - August

Interessantes über Gänsefingerkraut:

  • Gänsefingerkraut ist ein Zellkommunikatur für Kalzium und verbessert die Kalziumaufnahme. Er sollte daher auch bei Osteoporose vermehrt als Tee oder frischer Presssaft eingenommen werden.
  • Wie viele andere Pflanzen, so wurde auch Gänsefingerkraut früher gern als Schutz- und Zauberpflanze benutzt und dem entsprechend Planeten, Sternzeichen und Göttern zugeordnet:
Planet:
  • Jupiter
Element:
  • Erde
Götter/ Magische Kraft bei alten Kulturen:Gänsefingerkraut galt früher als Pflanze für Schutz, Heilung und Gerechtigkeit. Daher wurde sie gern bei Schutzzaubern, in Talismanen und bei Gerichtsterminen verwendet.

Beispiele für eigene Zubereitungen:

Tee oder Kaffee

Bild: © Kanea – Fotolia.com

Klassischer Gänsefingerkraut-Tee

Zutaten:
  1. 1 TL der Droge mit 200 ml kochendem Wasser übergießen
  2. Zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen; abseihen

Einnahme: Mehrmals tgl. je eine Tasse trinken
Einsatz bei:
  • Darmblutungen
  • Darmkatarr
  • Darmkoliken
  • Durchfall
  • Magenbeschwerden
  • Menstruationsbeschwerden
  • Zähne, lockere (mit dem Tee regelmäßig den Mundraum spülen)

Klassische Gänsefingerkraut-Milch 

Zutaten:
  1. 1 EL der Droge mit 200 ml kochender Milch übergießen
  2. Zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen; abseihen

Einnahme: 1 - 3 x tgl. je eine Tasse trinken
Einsatz bei:
  • Diarrhöe mit Kolik
  • Dysmenorrhöe
  • Magen, nervöser
  • Rückenschmerzen

JG Hexenschuss-Tee

Zutaten:Zubereitung:
  1. 1 EL der Mischung mit 250 ml heißem Wasser übergießen
  2. 10 Minuten ziehen lassen; abgießen
Einnahme
  • 3 x täglich je eine Tasse trinken

Tip: Parallel die schmerzenden Stellen mit 
Mentholcreme Nr. 1 einreiben!

JG Teemischung bei Angina pectoris 

Zutaten:Zubereitung:
  1. 1 EL der Mischung mit 250 ml heißem Wasser übergießen
  2. 10 Minuten ziehen lassen; abgießen
Einnahme
  • 3 x täglich je eine Tasse trinken
Florasole

Bild: © Schlierner – Fotolia.com

Gänsefingerkraut-Tinktur

  • Frisches Gänsefingerkraut zerkleinern, in ein verschließbares Gefäß geben und soweit mit 60%igem Alkohol auffüllen, bis alle Teile bedeckt sind; Ansatz 2 – 6 Wochen ziehen lassen und ab und an schütteln; dann abseihen und die fertige Tinktur in dunkle Fläschchen abfüllen

Diese Tinktur kann ersatzweise für den Tee eingenommen werden, z.B. wenn man unterwegs ist. Bei Bedarf in etwas Wasser einnehmen ( 2 – 3 x tgl. 10 – 30 Tropfen).

Anwendung:

  • Durchfall mit Krampfneigung
  • Halsschmerzen (zum Gurgeln)
  • Magenkrämpfe
  • Menstruationskrämpfe
  • Nackenverspannungen
  • Spannungskopfschmerzen

 

[1] Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 30.11.1985., Heftnummer: 223., ATC-Code: G02CX. Monographie BGA/BfArM (Kommission E)
buecher.heilpflanzen-welt.de/BGA-Kommission-E-Monographien/potentillae-anserinae-herba-gaensefingerkraut.htm

[2] Für wässrige Auszüge aus Potentilla anserina konnten antitussive und expektorierende Wirkungen nachgewiesen werden. Guo T et al: Antitussive and expectorant activities of Potentilla anserina.; Pharm Biol. 2016;54(5):807-11. doi: 10.3109/13880209.2015.1080734. Epub 2015 Dec 22.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26695537

Recherche-Quellen:

  • Hiller, Karl; Metzig, Matthias F.: Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen, Zweiter Band, Spektrum Akademischer Verlag; Heidelberg 2003
  • Magister Botanicus: Magisches Kreutherkompendium, Die Sanduhr, Fachverlag für altes Wissen, 2. überarbeitete und ergänzte Auflage 1995
  • Hänsel, R.; Sticher, O.: Pharmakognosie – Phytopharmazie, 8. Auflage Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007

Internetseiten:

  • www.henriettes-herb.com/eclectic/madaus/potentilla.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Gänsefingerkraut

 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Print Friendly, PDF & Email
Administration