Lavendel (Lavandula angustifolia)

Lavendel: Die Heilpflanze des Jahres 2008 kann in der Geschichte auf eine lange und vielfältige Verwendung zurückblicken, Egal ob Heilmittel, Gewürz, Kosmetik oder Mittel gegen Motten, Lavendel scheint ein unverzichtbarer Alltagsallrounder. Neuere Studie zeigen, dass Lavendel nicht in die Mottenkiste gehört. Zubereitungen als Lavendelöl  zeigen eine bessere Wirkung gegen Angstsymptome, als das oft verschriebene Medikament Paroxetin.

Synonyme:
Pflanzenfamilie:
  • Lippenblütler (Lamiaceae)
Bezeichnung des
Arzneimittels:
Lavandulae flos (Lavendelblüten)Lavandulae aetheroleum (Lavendelöl)
Anwendung:
  • (Alzheimer) [5]
  • Blähungen [1]
  • Depressionen*
  • Einschlafstörungen [1] [3]
  • Funktionelle
    Oberbauchbeschwerden [1]
  • Herzbeschwerden, nervöse*
  • Kreislaufstörungen, funktionelle
    (äußere Anwendung) [1]
  • Leistungssteigernd
    (Gedächtnis) [5]
  • Reizbarkeit*
  • Roehmheld-Syndrom [1]
  • Unruhezustände*
  • Verdauungsbeschwerden*
  • Angst [6]
  • Asthma*
  • Bluthochdruck [7]
  • Bronchitis, asthmatische*
  • Hautentzündungen*
  • Herzbeschwerden, nervöse [7]
  • Juckreiz*
  • Nervosität [4]
  • Schlafstörungen [4]
Wirkung:
  • Beruhigend (sedativ) [1]
  • Blähungstreibend
    (karminativ) [1]
  • Entspannend
    (spasmolytisch)**
  • Erwärmend**
  • Galletreibend
    (choleretisch)**
  • Angstlösend (anxiolytisch) [6]
  • Antibakteriell*
  • Antimykotisch*
  • Beruhigend (sedativ) [4] [7]
  • Blutdrucksenkend [7]
  • Entspannend
    (spasmolytisch)**
  • Entzündungshemmend (antiphlogistisch)*
  • Epithelisierend*
  • Herzstärkend (kardiotonisch)*
  • Schmerzlindernd, lokal (analgetisch) [2]
Inhaltsstoffe:
  • Ätherisches Öl
  • Cumarine
  • Laminacebgerbstoffe
  • Flavonoide
  • Phytosterole
  • Phenolcarbonsäuren
  • Monoterpene
  • Sesquiterpene
  • Monoterpenole (35 %)
  • Kentone
  • Ester
  • Oxide
Dosierung:
  • Tagesdosis bei innerer Anwendung: 1 - 2 TL pro Tasse
  • Keine genormte Angabe
Gegenanzeigen
  • Keine bekannt - ABER: Bei übergewichtigen Jungen sollte darauf verzichtet werden Präparate mit ätherischem Lavendelöl zu verwenden (auch keine Kosmetik), da der Verdacht besteht, dass ätherisches Lavendelöl bei Jungen das Brustwachstum fördert. Solche Nachrichten sind zwar mit etwas Abstand zu betrachten, weil es sich um keine Studie handelt, aber bei prädestinierten Jungen kann Vorsicht nicht schaden.
Nebenwirkungen
  • Keine bekannt
  • Keine bekannt
Wechselwirkungen
  • Keine bekannt
  • Keine bekannt

* Volks- und Erfahrungsheilkunde
** Die Wirkung erschließt sich aus den Inhaltsstoffen der Pflanze.

Ayurvedische Eigenschaften:

Grundeigenschaften:Spitz und Ölig
Geschmack:Scharf und Bitter
Energetische Wirkung:Erhitzend
Wirkung auf DoshasV- P+ K- Die Verdauungswirkung ist scharf.

Beispiele für Präparate, in denen Lavendel vorkommt:

  • In Fertigarznei wird Lavendel derzeit kaum eingesetzt.

Lavendel selber sammeln: 

Sammelorte:
  • Lavendel ist ursprünglich im westliche Mittelmeergebiet beheimatet. In Deutschland findet man ihn in der Regel in Bauerngärten und anderen Anpflanzungen. Selten findet man ihn auch eingebürgert, wie z.B. zwischen Bingen und Kreuznach, bei Jena, Rudolstadt und Bad Blankenburg.
Sammelzeit:
  • Juli bis August
Sammelgut:
  • Blüten & Blütentriebe (vor der vollständigen Entfaltung)

Interessantes über Lavendel:

Beispiele für eigene Zubereitungen:

Heilpflanzentee, Arzneitee | freigestellt

Bild: © Reicher – Fotolia.com

Lavendeltee bei Magen-Darmerkrankungen

  • 1 TL Droge (0,8 g) mit einer Tasse heißem Wasser übergießen und zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen; abseihen; 2 – 3 x täglich eine Tasse

JG Teemischung bei Arteriosklerose und Bluthochdruck (Hypertonie)

Zutaten:Zubereitung:
  1. 1 EL der Mischung mit 250 ml Wasser aufkochen
  2. 15 Minuten köcheln lassen; Abseihen
Einnahme:
  • Morgens und abends je 1 Tasse trinken

Lavendelöl gegen Verdauungsbeschwerden

Naturreines ätherisches Lavendelöl kann auch innerlich eingenommen werden. Wichtig ist darauf zu achten, dass es sich dabei um ätherisches Öl von Lavandula angustifolia handelt. Eine Qualität aus kontrolliert biologischem Anbau ist zu bevorzugen. Empfehlenswerte Firmen sind z.B. Primavera oder Farfalla.

Bei Verdauungsbeschwerden oder innerer Unruhe kann man:

  • 1 bis 4 Tropfen ätherisches Öl auf einem Stück Würfelzucker oder ein Stück Brot geben und und einnehmen (Die Empfehlung von Kneipp lautet 2 x täglich 5 Tropfen Lavendelöl innerlich gegen Kopfschmerzen, Blähungen, Appetitlosigkeit und zur Verdauungsförderung).
Florasole

Bild: © Schlierner – Fotolia.com

Lavendel-Tinktur

Zutaten:Zubereitung:
  1. Blüten in ein verschließbares Glas geben
  2. Das Glas soweit mit Alkohol auffüllen, dass
    die Blüten bedeckt sind
  3. Glas verschließen und 4 Wochen auf der
    Fensterbank stehen lassen; ab und an schütteln
  4. Nach Ablauf der Zeit Blüten herausfiltern
  5. Fertige Tinktur in dunkle Fläschchen abfüllen,
    etikettieren und an einem kühlen Ort lagern

♦ Tip! Die Tinktur lässt sich gut mit FrauenmantelMelisse u./o. Damaszener-Rose kombinieren!

Einnahme:
  • 3 – 5 x täglich 5 – 10 Tropfen in etwas Wasser einnehmen
Anwendung bei:
  • Blutdruck, stressbedingt
  • Blähungen [1]
  • Depressionen
  • Einschlafstörungen [1] [2]
  • Funktionelle Oberbauchbeschwerden [1]
  • Kreislaufstörungen, funktionelle (äußere Anwendung) [1]
  • Herzbeschwerden, nervöse
  • Reizbarkeit
  • Roehmheld-Syndrom [1]
  • Unruhezustände [1]
  • Verdauungsbeschwerden
Verwendung äußerlich:
  • Wundauflage (10 Tropfen auf 500 ml Wasser)
  • Wundwaschung (10 Tropfen auf 500 ml Wasser)
  • Als Grundlage für Rosen-Bernsteincreme

Lavendelkissen für einen ruhigen Schlaf [4] 

  • Aus getrocknete Lavendelblüten lässt sich eine wunderbare Schlafhilfe fertigen. Die in den Blüten enthaltenen ätherischen Öle wirken entspannend und fördern einen ruhigen Schlaf. Hat man eine Nähmaschine im Haus, kann aus Stoffresten ein kleines Kissen genäht werden (Maße je nach Belieben z.B. 10 x 10 oder 10 x 20). Das Kissen wird mit den trockenen Lavendelblüten (aus dem aktuellen Jahr) gefüllt und verschlossen. Geschickte Näher sollten einen Reißverschluss einnähen, da man die Blüten jährlich gewechselt werden müssen. Wer keine Mähmaschine besitzt, kann aus einem Geschäft für Bastelbedarf kleine fertig genähte Säckchen erwerben, die sich über ein Zugband verschließen lassen. Diese können ebenfalls als Lavendelsäckchen genutzt werden. Das fertige Säckchen einfach neben das Kopfkissen ins Bett legen und die Wirkung genießen. Auch für unruhige Babys hat sich diese Methode bewährt.
Lavendelduftkissen

Bild: © Angela – Fotolia.com

Tip: Ein Lavendelkissen lässt sich auch mit getrockneten Hopfenzapfen oder Melisse kombinieren!

Lavendel in der Küche:

ziegenkäse mit lavendelhonig

Bild: © kristina rütten – Fotolia.com

Als Küchenzutat kann Lavendel mal eine etwas andere Note in das Essen zaubern. Im Netz findet man leckere Anregungen, wie z.B. Ziegenfrischkäse mit Lavendel

 

[1] Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 5.12.1984., Heftnummer: 228., ATC-Code: N05CO. Monographie BGA/BfArM (Kommission E)
buecher.heilpflanzen-welt.de/BGA-Kommission-E-Monographien/lavandulae-flos-lavendelblueten.htm

[2] Ghelardini C, Galeotti N, Salvatore G, Mazzanti G.: Local anaesthetic activity of the essential oil of Lavandula angustifolia.; Planta Med. 1999 Dec;65(8):700-3. [PubMed]

[3] Die methanolischen und wässrigen Extrakte von Lavandula officinalis weisen stark sedierende und hypnotische Aktivitäten auf und können therapeutisch bei Schlaflosigkeit eingesetzt werden. Alnamer R, Alaoui K, Bouidida el H, Benjouad A, Cherrah Y.: Sedative and Hypnotic Activities of the Methanolic and Aqueous Extracts of Lavandula officinalis from Morocco.; Adv Pharmacol Sci. 2012;2012:270824. doi: 10.1155/2012/270824. Epub 2011 Nov 20. [PubMed] [PMC free article] 

[4] Die Studie liefert den Beweis für die aromatherapeutische Anwendung von Kräuterkissen, die seit der Antike in der Volksmedizin eingesetzt wurden, um das Einschlafen zu erleichtern oder um Stresssituationen zu minimieren. Buchbauer G, Jirovetz L, Jäger W, Dietrich H, Plank C.: Aromatherapy: evidence for sedative effects of the essential oil of lavender after inhalation.; Z Naturforsch C. 1991 Nov-Dec;46(11-12):1067-72. [PubMed]

[5] Die Studie zeigte, dass Lavendel-Extrakt die räumlichen Lerndefizite bei Ratten effektiv umkehren kann. Damit zeit sich, dass Lavendel für den therapeutischen Einsatz bei Alzheimer geeignet ist. Kashani MS, Tavirani MR, Talaei SA, Salami M.: Aqueous extract of lavender (Lavandula angustifolia) improves the spatial performance of a rat model of Alzheimer’s disease.; Neurosci Bull. 2011 Apr;27(2):99-106. doi: 10.1007/s12264-011-1149-7. [PubMed]

[6] Silexan, eine Lavendelöl-Zubereitung, zeigte sich in der Studie als wirksam und sicher für die Linderung von Angststörungen. Es hat eine klinisch aussagekräftige anxiolytische Wirkung und lindert angstbezogenen gestörten Schlaf. Kasper S, Gastpar M, Müller WE, et al. Efficacy and safety of silexan, a new, orally administered lavender oil preparation, in subthreshold anxiety disorder—evidence from clinical trials. Wiener Medizinische Wochenschrift. 2010;160(21-22):547–556. [PubMed]

[7] Lavendelöl senkt Blutdruck,  Herzfrequenz und autonomen Erregung. Sayorwan W, Siripornpanich V, Piriyapunyaporn T, Hongratanaworakit T, Kotchabhakdi N, Ruangrungsi N.: The effects of lavender oil inhalation on emotional states, autonomic nervous system, and brain electrical activity.; J Med Assoc Thai. 2012 Apr;95(4):598-606. [PubMed]

Recherche-Quellen:

  • Hiller, Karl; Metzig, Matthias F.: Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen, Erster Band, Spektrum Akademischer Verlag; Heidelberg 2003
  • H.-H. Rhyner, B. Frohn: Heilpflanzen im Ayurveda, AT Verlag, Baden und München 2006
  • Zimmermann, Eliane: Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe“, 3. überarbeitete Auflage, Sonntag Verlag, Stuttgart 2006
  • Hänsel, R.; Sticher, O.: Pharmakognosie – Phytopharmazie, 8. Auflage Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007
  • Steflitsch, Michaela; Steflitsch, Wolfgang: Aromatherapie – Wissenschaft – Klinik – Praxis, Springer-Verlag Wien 2007

Internetseiten:

  • henriettes-herb.com/eclectic/madaus/lavandula.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Echter_Lavendel
  • www.awl.ch/heilpflanzen/lavandula_angustifolia/lavendel.htm

 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Print Friendly, PDF & Email
Administration