Bibernelle, Große (Pimpinella major)

Burnet Saxifrage

Bild: © Ivonne Wierink – Fotolia.com

Die Große Bibernelle ist eine Heilpflanze, von der nur wenige alte Schriftquellen berichten. Dennoch ist sie von den europäischen Urvölkern genutzt worden. Sie eignet sich wunderbar, um Husten und Bronchitis zu kurieren.

Synonyme:
  • Bibernell, Bockskraut, Pimpernell, Weiße Bibernell, Weiße Pimpinell
  • Apium pimpinella, A. tragoselium, Carum magnum, Pimpinella angustifolia, P. dumetorum, P. glabra, P. magna, P. media, P. saxifraga major, Selinum pimpinelloides, Tragium maius, Tragoselium magnum
Pflanzenfamilie:
  • Apiaceae (Doldenblütler)
Bezeichnung des
Arzneimittels:
  • Pimpinellae radix (Pimpinellen-Wurzel)
Anwendung:
  • Erkältung und Bronchitis mit Verschleimung*
  • Katarrhe der oberen Luftwege [1]
Wirkung:
  • Antiseptisch**
  • Auswurffördernd (expektorierend**
  • Sekretolytisch (bei Husten: Verflüssigung des Bronchialsekrets und die Ablösung des klebrigen Schleims von den Atemwegswänden)**
Inhaltsstoffe:
  • Ätherische Öle
  • Saponine
  • Cumarine
  • Furanocumarine
  • Caffeoylchinasäuren
Dosierung:
  • 6-12 g Droge
  • 6-15 ml Bibernelltinktur (1:5)
  • Zubereitungen entsprechend
Gegenanzeigen
  • Keine bekannt
Nebenwirkungen
  • Keine bekannt
Wechselwirkungen
  • Keine bekannt

* Volks- und Erfahrungsheilkunde
** Beschriebene Wirkung wurden wissenschaftlich bisher nicht bestätigt!

Präparate in denen Bibernelle enthalten ist: 

Phytotherapie
  • Cefabronchin (Cefak): Bei Entzündungen der oberen Luftwege, Bronchitis, Bronchiolitis, Rachen-, Kehlkopfentzündung...
  • Heidelberger Kräuterpulver (Kräuter-Mix): Zur Förderung der Verdauung

Bibernelle selber sammeln:

Bibernelle kann man, mit ein wenig Fachkenntnis, auch selbst sammeln. Verwechslungsgefahr besteht ggf. mit dem Kleinen Wiesenknopf (Sanguisorba minor),  verwildertem Pastinak (Pastinaca sativa) oder Wiesen-Bärenklau

Sammelorte:
  • Wiesen und Naturnahe Ackerränder
  • Sammelzeit:
  • März - April und September - November
  • Sammelgut:
  • Wurzel
  • Beispiele für eigene Zubereitungen:

    Tee oder Kaffee

    Bild: © Kanea – Fotolia.com

    Klassischer Hustentee aus Bibernelle

    • 1 – 2 TL fein geschnittene Droge mit 200 ml kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen; 3 – 4 x tgl. 1 Tasse mit Honig gesüßt trinken

    Heidelberger Kräuter gegen Völlegefühl, Verdauungsbeschwerden und Verschleimung

    Heidelberger Kräuter gegen Völlegefühl, Verdauungsbeschwerden und Verschleimung
    ZutatenZubereitung
    • Einnahme: 2 x täglich ½ TL pur im Mund zergehen lassen oder mit 200 ml heißem Wasser aufbrühen und als Tee trinken
      Wer das Heidelberger Kräuterpulver nicht selbst machen möchte, kann es auch fertig bestellen

    JG Teemischung bei Verschleimung der Atmungsorgane sowie des Magens und Darms 

    ZutatenZubereitung
    1. 1 TL der Mischung mit 200 ml kochendem Wasser übergießen
    2. 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen
    Einnahme
    • 3 – 4 x tgl. 1 Tasse trinken

     

    [1] Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 1.6.1990., Heftnummer: 101., ATC-Code: R07AX.
    Monographie BGA/BfArM (Kommission E)
    buecher.heilpflanzen-welt/BGA-Kommission-E-Monographien/pimpinellae-radix-bibernellwurzel.htm

    Recherche-Quellen:

    • Hiller, Karl; Metzig, Matthias F.: Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen, Zweiter Band, Spektrum Akademischer Verlag; Heidelberg 2003

    Internetseiten:

    • www.henriettes-herb.com/eclectic/madaus/pimpinella.html
    • https://de.wikipedia.org/wiki/Große_Bibernelle

     

    Autor: Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

    Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

    Print Friendly, PDF & Email
    Administration