Heilpflanzen-Kalender

Heilpflanzenkalender Februar

Februar NEU

Der Februar hält in der Natur so einiges an Heilpflanzen bereit. Auch wenn vereinzelt immer noch Schnee liegen mag, ist die Natur längst am Erwachen. In unserem Heilpflanzen-Kalender stehen 19 Heilpflanzen, welche im Februar gesammelt werden können.

Wer Lust hat sich seine eigenen Naturheilmittel herzustellen, der jetzt z.B. Angelika-Wurzel gegen Verdauungsbeschwerden und Rheuma oder Quecken-Wurzel gegen vergrößerte Prostata und zum Durchspülen der Nieren sammeln. Geübte „Kräuterhexen“ können sich auch an homöopathischen Tropfen aus Schneeglöckchen oder Narzisse wagen, die bei Alzheimer eingesetzt werden können.

Angelika
  • Wurzel
  • Brunnenkresse
  • Blätter
  • Christrose † † †
  • Wurzel-Rhizome
  • Eibe (Taxus baccata) † † †
  • Nadeln
  • Gundermann
  • Junge Blätter und Triebe
  • Holunder
  • Rinde
  • Wurzel
  • Immergrün
  • Blätter
  • Irländisches Moos
    • Alge
    • Mauer-Streifenfarn ((Asplenium ruta-muraria)
    • Farnwedel
    • Meerrettich
    • Wurzel
    • Mistel
    • Blätter und Zweige
    • Narzisse, Gelbe
    • Zwiebel
    • Quecke
    • Wurzelausläufer (Rhizome)
    • Rohrkolben
    • Wurzel
    • Scharbockskraut
    • Junge Blätter
    • Brutknospen und Wurzel
    • Schneeglöckchen
    • Zwiebel
    • Sumpfblutauge (Potentilla palustris)
    • Wurzelstock
    • Vogelmiere
    • Kraut
    • Wald-Geißbart (Aruncus dioicus)
    • Wurzel
    • Zypresse (Cupressus sempervirens)
    • Holz
    • Zweige
    • † Giftig
      † † † Stark giftig!

       

      Inhalt und Zeichnung: Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

      JetztGesundAtlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

      Print Friendly, PDF & Email