Gesunder Genuss: Fliederblüten-Gelee

Gartenkresse: Heilt und schützt stark!

Gartenkresse ist eine einjährige Kulturpflanze, die ursprünglich aus Vorderasien stammt. Die alten Hochkulturen der Antike kultivierten und nutzten die Pflanze zu Heil- und Würzzwecken. Vermutlich waren es die Römer, welche die Gartenkresse bereits in der Antike nach Europa brachten. Studiert man Literaturquellen zur Kresse sollte man darauf achten, ob sich die Angaben auf Gartenkresse oderweiterlesen ⟶

Heilrezept: Giersch-Tinktur bei Gicht & Rheuma

Jetzt beginnt genau die richtige Zeit, um aus Giersch eine heilsame Tinktur herzustellen. Diese Heilpflanze stand bereits in der Antike hoch im Kurs. Besonders bei Beschwerden, die mit einer ausufernden Lebensart zusammenhängen, wie Gicht und Rheuma, kann Giersch helfen. Sein wissenschaftlicher Gattungsname geht auf das griechische Wort “Podagra” zurück, welches “Beginn der Gicht am Großzehengrundgelenk”weiterlesen ⟶

Heilsame Küchenkräuter-Säfte

Was kann es in der gesunden Küche Schöneres geben, als frische Kräuter?! Die meisten kennen Küchenkräuter vor allem zum Würzen, als Kräutertee oder Heiltinktur. Doch aus ihnen lassen sich auch frische heilsame Säfte zubereiten. Alles was man braucht ist ein Mixer und ein wenig Experimentierfreude! Wir zeigen wie es geht und welche Wirkung die wichtigsten Küchenkräuterweiterlesen ⟶

Vitamin K: Das unbekannte Vitamin

K-Vitamine gehören neben den Vitaminen A, D und E zu den fettlöslichen Vitaminen. Das K steht hier besonders für die Eigenschaft zur Koagulation, d.h zur Blutgerinnung. Doch hier endet seine Bedeutung nicht! Auch für einen gesunden Knochenstoffwechsel wird Vitamin K benötigt. Besonders das Vitamin K2 bringt das Kalzium dorthin, wo es hingehört – in dieweiterlesen ⟶

Leberblümchen: Heilt die Leber, klärt die Wut!

Das Leberblümchen ist eine Heilpflanze, die bereits von den europäischen und nordamerikanischen Urvölkern genutzt wurde. Das hübsche blaue Pflänzchen blüht als eines der ersten auffälligen Arten im Jahr und läutet den Frühling ein. Die Blätter des Leberblümchen sind dreilappig und an der Unterseite rötlich gefärbt. Nach der mittelalterlichen Signaturlehre hat die Pflanze daher einen Bezug zurweiterlesen ⟶

Heilrezept: Majoran-Tee bei polyzystischem Ovarsyndrom

Das polyzystische Ovarial- oder Ovarsyndrom (PCOS) ist eine der häufigsten auftretenden Hormonstörung bei Frauen und stellt eine der wichtigsten Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch dar! Man schätzt, dass weltweit ca. 5–8 % aller geschlechtsreifer Frauen von PCOS betroffen sind. Bei den betroffenen Frauen liegen dabei zu hohe Werte an männlichen Geschlechtshormonen vor, was zu Zyklusstörungen, Akneweiterlesen ⟶