Weißdorn (Crataegus monogyna/ -laevigata)

Bei Weißdorn handelt es sich um eine Heilpflanze, die auf einen lang zurückreichenden Einsatz in der Heilkunde verweisen kann. Nachweislich wurde Weißdorn bereits im ersten Jahrhundert unter Dioskurides verwendet. Schon damals war die herzstärkende Wirkung bekannt. Darüber hinaus galt Weißdorn als mächtige Schutzpflanze. Etwas besonderes muss diese Pflanze schon an sich haben. Immerhin wurde Weißdorn als erste Pflanze von der Kommission E bearbeitet und erhielt von allen Heilpflanzen die erste Monographie.

Synonyme:
  • Crataegus laevigata: (Crataegus oxyacantha, Méspilus oxyacantha) Zweigriffliger Weißdorn, Stumpfgelappter Weißdorn
  • Crataegus monogyna: Eingriffelige Weißdorn, Hagedorn, Mehlbeerbaum, Mehldorn, Weißheckdorn
Englischer Pflanzenname:
  • Crataegus monogyna: Common hawthorn, single-seeded hawthorn
  • Crataegus laevigata: Midland hawthorn, English hawthorn, woodland hawthorn, mayflower
Pflanzenfamilie:
  • Rosengewächse (Rosaceae)
Bezeichnung des Arzneimittels:Weißdornblätter mit Blüten
(Crataegi folium cum flore)
Monographie BGA/BfArM (Kommission E):
POSITIV
Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 19.7.1994.,
Heftnummer: 133., ATC-Code: C01EF.
Weißdornblüten
(Crataegi flos)
Monographie BGA/BfArM (Kommission E):
NEGATIV
Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 19.7.1994.,
Heftnummer: 133., ATC-Code: C01EF.
Weißdornblätter
(Crataegi folium)
Monographie BGA/BfArM (Kommission E):
NEGATIV
Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 19.7.1994.,
Heftnummer: 133., ATC-Code: C01EF.
Weißdornfrüchte
(Crataegi fructus )
Monographie BGA/BfArM (Kommission E):
NEGATIV
Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 19.7.1994.,
Heftnummer: 133., ATC-Code: C01EF.
Anwendungsgebiete:
  • Altersherz (noch nicht digitalisbedürftig)*
  • Angina pectoris*
  • Arteriosklerose (Weißdornfrüchte!!) [10]
  • Blutdruckabfall, orthostatischer (in Kombination mit Kampfer!) [3]
  • Funktionelle Herzbeschwerden (Herzdruck, Beklemmungsgefühl, paroxymale Tachykardie - anfallsweises Herzjagen)*
  • Herzinsuffiziens, leichte Formen (NYHA I + II) [2]
  • Herzrhythmusstörungen [4]
  • Koronare Herzkrankheit*
  • Stärkung der Herz-Kreislauf-Funktion*
Wirkungen:
  • Antioxidativ [6]
  • Anxiolytisch (lindert Ängste) [9]
  • Herzrhythmus wird reguliert [4]
  • Herzzeitvolumen wird gesteigert*
  • Herzleistungssteigernd
    • Positiv inotrop (Steigerung der Kontraktionskraft des Herzens) [1] [5]
    • Positiv dromotrop (Steigerung der Erregungsleitung des Herzens) [1]
    • Negativ bathmotrop (senkt die Erregunsschwelle, die zur Auslösung der Herzmuskelkontraktion nötig ist) [1]
  • Koronar- und Myokarddurchblutung wird gesteigert [1]
  • Peripherer Gefäßwiederstand wird gesenkt [1]
  • Radioprotektiv (Gamma-Strahlen) - Weißdornfrüchte! [8]
  • Sauerstoffversorgung wird verbessert, Sauerstoffmagel besser toleriert*
Inhaltsstoffe:
  • Flavonoide (ca. 1,8 %)
  • Flavonol- und Flavonglykoside
  • Oligomere Procyanidine (ca. 2,4 %)
  • Phenolcarbonsäurederivate
  • Triterpensäuren
  • Crataegolsäure
  • Urolsäure
Dosierung:
  • 3 g Droge oder
  • 160 - 900 mg nativer wässrig-alkoholischer Auszug (Ethanol 45 % V/V oder Methanol 70 % V/V; Droge-Extrakt-Verhältnis 4 - 7 : 1; mit definiertem Flavonoid- oder Procyanidin-Gehalt) entsprechend 30 - 168,7 mg oligomere Procyanidine berechnet als Epicatechin oder 3,5 - 19,8 mg Flavonoide, berechnet als Hyperosid nach DAB 10, in 2 oder 3 EInzeldosen.
Dauer der Anwendung:
  • Mindestens 6 Wochen
Gegenanzeigen:
  • Keine bekannt
Nebenwirkungen:
  • Keine bekannt
Wechselwirkungen:
  • Keine bekannt

* Volks- und Erfahrungsheilkunde
** Die Wirkung erschließt sich aus den Inhaltsstoffen der Pflanze.

Ayurvedische Eigenschaften: 

Geschmack:Sauer
Energetische Wirkung:Erhitzend
Wirkung auf die Doshas:V- P(+) K(+) Die Verdauungswirkung ist sauer.

Beispiele für Präparate, in denen Weißdorn vorkommt:

Phytotherapie
  • Cratae-loges® Tabletten: Bei Nachlassende Leistungsfähigkeit des Herzens entspr. Stadium II nach NYHA
  • Korodin® Herz-Kreislauf-Tropfen: Bei Hypotoner und orthostatischer Kreislaufregulationsstörung
  • Tornix Herz-Nerven-Kreislaufmittel: Zur Unterstützung der Herz-Kreislauffunktion bei nervlicher Belastung

Weißdorn selber sammeln: 

Sammelorte:Ganz Europa
  • Waldränder
  • Feldränder und Knicks
  • Dorfränder
Sammelgut/ Sammelzeit:
  • Blüten und Blätter: Mai
  • Früchte: September bis Oktober

Interessantes rund um Weißdorn:

  • Weißdorn wirkt auch im energetischen Bereich. Er hilft energetische Stolpersteine zu überwinden, damit die eigene Kraft und Magie gelebt werden kann.

Beispiele für eigene Zubereitungen:

Klassischer Weißdorntee 

Der Geruch von Weißdorntee ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber schon meine Kinderärztin sagte: „Böses muss man mit Bösem vertreiben!“

  • 1 TL Droge (1 – 1,5 g) mit 200 ml kochendem Wasser übergießen und zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen; abgießen (ggf. mit Honig süßen) und 3 – 4 x täglich 1 Tasse trinken

Der Tee lässt sich sehr gut mit Melisse und Baldrian kombinieren.

JG Teemischung bei Bluthochdruck

Zutaten:Zubereitung:
  1. 1 TL der Mischung mit 200 ml kaltem Wasser übergießen
  2. 12 Stunden ziehen lassen
  3. Nach Ablauf der Zeit auf 70°C erwärmen
  4. 5 Minuten ziehen lassen
  5. Abgießen
Einnahme
  • 3 x täglich 1 Glas trinken

JG Teemischung bei Angina pectoris 

Zutaten:Zubereitung:
  1. 1 EL der Mischung mit 250 ml heißem Wasser übergießen
  2. 10 Minuten ziehen lassen; abgießen
Einnahme
  • 3 x täglich je eine Tasse trinken

JG Teemischung bei Arteriosklerose und Bluthochdruck (Hypertonie)

Zutaten:Zubereitung:
  1. 1 EL der Mischung mit 250 ml Wasser aufkochen
  2. 15 Minuten köcheln lassen; Abseihen
Einnahme:
  • Morgens und abends je 1 Tasse trinken

Weißdorn-Tinktur – Beruhigend in jeder Situation

Wer den Geruch des Weißdorntee wirklich nicht mag oder eine einfache Möglichkeit sucht Weißdorn über den Tag verteilt zu sich zu nehmen, für den ist eine Weißdorn-Tinktur genau richtig.

Zubereitung:
  1. Frische Weißdornblätter mit Blüten zerkleinern
  2. In ein verschließbares Gefäß geben und im Verhältnis 1:3,5 - 4,5
    mit 35%igem Alkohol auffüllen
  3. Ansatz 3 Wochen ziehen lassen (ab und an schütteln)
  4. Abseihen und die fertige Tinktur in
    dunkle Fläschchen abfüllen

Einnahme:
  • Bei Bedarf 3 mal täglich 10–15 Tropfen
  • Bei niedrigem Blutdruck: Tropfen gleich morgens nach dem Aufstehen morgens einnehmen
  • Bei Kreislaufstörungen und Schwindel: In der akuten Situation
Anwendung bei:
  • Altersherz (noch nicht digitalisbedürftig)
  • Angina pectoris
  • Arteriosklerose (neue noch nicht in die Monographie aufgenommene Studien)
  • Funktionelle Herzbeschwerden (Herzdruck, Beklemmungsgefühl, paroxymale Tachykardie - anfallsweises Herzjagen)
  • Herzinsuffiziens, leichte Formen (NYHA I + II)
  • Herzrhythmusstörungen
  • Koronare Herzkrankheit
  • Stärkung der Herz-Kreislauf-Funktion

Weißdorn-Herzwein

Weißdorn ist eine starke Herz-Pflanze, die seit über 2000 Jahren in der Heilkunde eingesetzt wird. In einer Studie wurde die entzündungshemmende, gastroprotektive und antimikrobielle Aktivitäten eines ethanolischen Weißdornbeeren-Extraktes getestet. Bei oraler Verabreichung wurde die entzündungshemmende Wirkung bestätigt. Auch eine gastroprotektive Aktivität, sowie antimikrobielle Wirkung insbesondere gegen grampositive Bakterien Micrococcus flavus, Bacillus subtilis und Lysteria monocytogenes konnte bestätigt werden. [7] Darüber hinaus haben Weißdornfrüchte ein radioprotektives Potential gegen Gammastrahlen. In einer Studie an Mäusen zeigten durch Weißdorn behandelte Tiere weniger Genotoxizität in den Knochenmark-Zellen. Die phytochemische Studie ergab, dass die hohe Mengen an phenolischen Verbindungen, Chlorogensäure, Hyperosid und Epicatechin in den Weißdornfrüchten für das radioprotektives Potential verantwortlich sein könnten. [8]

Aus Blättern, Blüten und Beeren dieser wunderbaren Pflanze lässt sich ein wirksamer Herzwein herstellen. Einfach in der Zubereitung, lecker und wirksam.

Zutaten:Anwendung:
  • Täglich ein Likörglas voll Herzwein einnehmen

Tip: „Ein kleines Herzmittel ist oft das beste Schlafmittel!"
Zubereitung:
  1. Weißdornblätter und -blüten, Zitronenmelisse und Ysop in das Glas schichten, bis ¾ befüllt sind
  2. Mit Portwein auffüllen, so dass alle Zutaten ausreichend bedeckt sind
  3. Gefäß verschließen
  4. Ansatz für 3 Wochen auf der Fensterbank stehen lassen und gelegentlich schütteln
  5. Nach Ablauf der Zeit abseihen, abfüllen und beiseite stellen
  6. Ab September, wenn die Weißdornfrüchte reif sind diese in den bereits fertigen Weißdornblätter-Blüten-Wein ansetzen
  7. Erneut 3 Wochen verschlossen auf der Fenstebank stehen lassen und gelegentlich schütteln
  8. Nach Ablauf der Zeit die Weißdornfrüchte herausfiltern
  9. Fertigen Wein abfüllen, verschließen und etikettieren

 

[1] Monographie BGA/BfArM (Kommission E): POSITIV
Erscheinungsdatum Bundesanzeiger: 19.7.1994., Heftnummer: 133., ATC-Code: C01EF.
buecher.heilpflanzen-welt.de/BGA-Kommission-E-Monographien/crataegi-folium-cum-flore-weissdornblaetter-mit-blueten.htm

[2] Pittler MH, Guo R, Ernst E: Hawthorn extract for treating chronic heart failure.; Cochrane Database Syst Rev. 2008 Jan 23;(1):CD005312

[3] Belz GG, Butzer R, Gaus W, Loew D:Camphor-Crataegus berry extract combination dose-dependently reduces tilt induced fall in blood pressure in orthostatic hypotension.; Phytomedicine (2002) 9: 581-588

[4] Long SR, Carey RA, Crofoot KM, Proteau PJ, Filtz T: Effect of hawthorn (Crataegus oxycantha) crude extract and chromatographic fractions on multiple activities in a cultured cardiomyocyte assay.; Phytomedicine. 2006 Nov;13(9-10):643-50. Epub 2006 Feb 17.

[5] Weißdorn besitzt eine positive inotrope Wirkung, die von den enthaltenen Aminen(Phenethylamin, O-Methoxyphenethylamin, Tyramin…) ausgeht. Wagner H, Grevel J: Cardioactive drugs IV.; Planta Med 1982; 45(6): 98-101

[6] Kirakosyan A, Seymour E, Kaufman BP, Warber S, Bolling S, Chang CS: Antioxidant capacity of polyphenolic extracts from leaves of Crataegus laevigata and Crataegus monogyna (Hawthorn) subjected to drought and cold stress.; J Agric Food Chem. 2003 Jul 2;51(14):3973-6.

[7] Tadić VM1 Dobrić S, Marković GM, Dordević SM, Arsić IA, Menković NR, Stević T: Anti-inflammatory, gastroprotective, free-radical-scavenging, and antimicrobial activities of hawthorn berries ethanol extract.; J Agric Food Chem. 2008 Sep 10;56(17):7700-9. doi: 10.1021/jf801668c. Epub 2008 Aug 13.

[8] SJ, Azadbakht M, Mousavi SM, Mahmoudzadeh A, Akhlaghpoor S: Radioprotective effects of hawthorn fruit extract against gamma irriradiation in mouse bone marrow cells.; J Radiat Res. 2007 Jan;48(1):63-8. Epub 2006 Dec 22.

[9] Eine Zubereitung aus Weißdorn (Crataegus oxyacantha), Kalifornischem Mohn (Eschscholtzia californica) und Magnesium erwies sich als sicher und effektiver als Placebo bei der Behandlung von leichten bis mittelschweren Angststörungen. Hanus M, Lafon J, Mathieu M: Double-blind, randomised, placebo-controlled study to evaluate the ef cacy and safety of a xed combination containing two plant extracts (Crataegus oxyacantha and Eschscholtzia californica) and magnesium in mild-to-moderate anxiety disorders.; Curr Med Res Opin. 2004 Jan;20(1):63-71.

[10] Weißdornfrüchte warn in einer Studie an Mäusen in der Lage atherosklerotische Läsionen zu verringern. Serumlipide, Cholesterol / Triglyceriden, einschließlich Lipoprotein und LDL konnten signifikant verringert werden. Weißdornfrüchte üben somit eine schützende Wirkung gegen Atherosklerose aus, über die Verbesserung der hypolipidämischen und antioxidativen Aktivitäten. Zhang Y, Zhang L, Geng Y, Geng Y: Hawthorn fruit attenuates atherosclerosis by improving the hypolipidemic and antioxidant activities in apolipoprotein e-deficient mice.; J Atheroscler Thromb. 2014;21(2):119-28. Epub 2013 Oct 11.

Recherche-Quellen:

  • Hiller, Karl; Metzig, Matthias F.: Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen, Erster Band, Spektrum Akademischer Verlag; Heidelberg 2003
  • H.-H. Rhyner, B. Frohn: Heilpflanzen im Ayurveda, AT Verlag, Baden und München 2006
  • Hänsel, R.; Sticher, O.: Pharmakognosie – Phytopharmazie, 8. Auflage Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007
  • Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC): Assessment report on Crataegus spp., folium cum flore.; 13 October 2014

Internetseiten:

  • henriettes-herb.com/eclectic/madaus/crataegus.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Eingriffeliger_Weißdorn
  • https://en.wikipedia.org/wiki/Crataegus_monogyna
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Zweigriffeliger_Weißdorn
  • https:/en.wikipedia.org/wiki/Crataegus_laevigata
  • www.pharmakobotanik.de/systematik/6_droge/crat-fcf.htm

 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780 

Print Friendly, PDF & Email
Administration