Naturheilkunde

Wein als Medizin?! – 10 Rezepte die es beweisen…

rotweinglas
Bild: © photo 5000 / Fotolia

„In vino veritas“ – Im Wein liegt die Wahrheit und mit den richtigen Kräutern angesetzt, liegt aber auch eine Menge Heilkraft darin. Bereits vor über 2000 Jahren haben die Menschen Wein zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Das älteste bekannte Rezept für Medizinalwein wurde auf einer sumerischen Tontafel gefunden.

Verwunderlich ist das kaum, denn Wein spielt schon früh eine bedeutsame Rolle in den religiösen Vorstellungen antiker Völker. Wein galt als Geschenk der Götter und war untrennbar mit dem täglichen Leben verknüpft. Da die Heilung von Verletzungen und Krankheiten ursprünglich eine religiös-kultische Handlung war, spielte auch Wein dabei eine Rolle.

Tatsächlich hat Wein, besonders Rotwein, so einige heilende Eigenschaften. So enthält er z.B. das als „Anti-Aging“-Substanz geltende Resveratrol. Dabei handelt es sich um ein stark antioxidativ wirksames Polyphenol.

Der Wirkmechanismus von Resveratrol wurde 2013 entschlüsselt und die positive Wirkung auf den Körper bestätigt. 

Nachgewiesen wurde auch, dass „Ein Gläschen Rotwein entspannend auf das Herz wirkt. ABER: Bereits ein zweites Glas machen dieses Effekt zunichte„. Ein kleiner Beweis, dass die Dosis den Unterschied zwischen Gift und Medizin bestimmt.

Wer (regel)mäßig Wein trinkt, reduziert auch das Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung um bis zu 30 Prozent. Dieser statistisch signifikante Zusammenhang ließ sich bei Weinmengen von bis zu 150 ml pro Tag nachweisen.

Was Jahrtausende Zeit hatte, um zur Perfektion gebracht zu werden, kann also auch heute noch seinen Beitrag zur Heilkunde leisten. Aber, damals wie heute gilt: Bitte die Einnahme-Menge streng nach Anordnung!

Bild: © womue / Fotolia
Weißdorn-Herzwein

Weißdorn ist eine starke Herz-Pflanze, die seit über 2000 Jahren in der Heilkunde eingesetzt wird. Aus Blättern, Blüten und Beeren lässt sich ein wunderbarer Herzwein herstellen. Einfach in der Zubereitung, lecker und wirksam…

Hier das Heilrezept für Weißdorn-Herzwein
Blutwurz
Bild: © emer / Fotolia
Blutwurz-Wein für den Darm

Die kleine Blutwurz-Pflanze kann auf eine bewegte Geschichte innerhalb der Heilkunde zurückblicken. Sie wurde bereits von Hippokrates im Altertum genutzt. Für die germanischen Stämme war sie die Gerbstoffdroge Nr. 1, wenn es darum ging Blutungen zu stillen oder Durchfall zu bekämpfen.

Zutaten:
  • 2 handvoll frische Blutwurz-Wurzel (klein geschnitten)
  • 1 l Rotwein
Zubereitung/ Anwendung:
  • Den Blutwurz in den Rotwein geben und 3 Wochen ziehen lassen. Dann abseihen und als sanfte 4-wöchige Darmkur täglich 1 Glas Blutwurz-Wein trinken.
Alant-Arzneiwein gegen Erschöpfung und bei Lungenschwäche

Zutaten:
  • 40 g getrocknete Alantwurzel
  • 125 ml Alkohol (70%)
  • 1 l Weißwein
Zubereitung:
  1. Die Alantwurzel zerkleinern und für 24 Stunden in dem 70 %igen Alkohol einlegen
  2. Nach einem Tag den Ansatz mit dem Weißwein übergießen und weitere 10 Tage ziehen lassen (Gefäß verschlossen halten)
  3. Abseihen und in dunkle Fläschchen füllen
Einnahme:
  • 1 Likörglas tgl. vor dem Essen
Bild: © Francesca Marvulli / Fotolia
Pater Simons Arzneiwein gegen Lungen-Erkrankungen

Zutaten:Zubereitung:
  1. Alle pflanzlichen Zutaten fein zerkleinern und in ein verschließbares Glas geben
  2. Soweit mit Rotwein auffüllen, dass alle Zutaten gut bedeckt sind
  3. 24 Stunden im Rotwein ziehen lassen und dann filtern
Einnahme:
  • 3 – 7 x täglich je einen Schluck davon einnehmen
Bild: © drubig-photo / Fotolia
Sennes-Wein gegen Verstopfung und Blähungen

Zutaten:Zubereitung:
  1. Zutaten (bis auf die Rosinen) im Mörser zerkleinern, in den Sherry geben und 3 Tage verschlossen stehen lassen
  2. Ansatz ab und an schütteln
  3. Filtern, Rosinen hinzufügen und weitere 24 Stunden ziehen lassen
  4. Rosinen herausfiltern und den fertigen Sennes-Wein in eine dunkle Flasche abfüllen
Einnahme:
  • Bei Verstopfung und Blähungen morgens nüchtern 1 - 2 Likörgläschen trinken
Bild: © purplebird / Fotolia
Tonisierender Tausendgüldenkraut-Wein

Zutaten:Zubereitung:
  1. Orangen mit der Schale in kleine Stücke schneiden
  2. Kardamom im Mörser anstoßen
  3. Kleingeschnittene Orangen, Kamille und Tausendgüldenkraut in eine ausreichend großes Glas geben
  4. Den Weißwein darüber gießen, bis die Zutaten ausreichend bedeckt sind
  5. Ansatz 10 Tage lang stehen lassen und regelmäßig schütteln bzw. umrühren
  6. Nach 10 Tagen den Wein absieben
  7. Wein in einer dunklen Flasche im Kühlschrank aufbewahren
Anwendung:
  • Täglich ein Likörgläschen des „Arzneiweines“ vor dem Essen trinken

Bild: © chamillew / Fotolia
Tonisierender Bitter-Wein

Zutaten:Zubereitung:
  1. Alle Zutaten in einen 6-Liter Weinballon geben
  2. Mit 5 l Rotwein aufgießen und 4 - 6 Wochen ziehen lassen
  3. Durch ein Tuch filtern und in einem dunklen Gefäß verschloss aufbewahren
Einnahme:
  • Als Tonikum zur Magen- und Verdauungsstärkung täglich 1 - 2 Likörgläschen einnehmen
Bild: © Markus Mainka / Fotolia
Grippe-Elixier nach Hildegard von Bingen

Das folgende Rezept stammt aus der Feder der Heiligen Hildegard von Bingen. Es hilft lt. Volksmedizin bei Virusgrippe, Erkältung, Halsweh, Heiserkeit, und Husten und “putzt” die schlimmsten Folgen einer Virusgrippe weg…

Zutaten:Zubereitung:
  1. 3 EL des Kräutergemisch für 3 bis 4 Minuten im Wein aufkochen
  2. Absieben, abkühlen lassen und in einer dunklen Flasche aufbewahren
Anwendung:
  • Kinder bis zum 6. Lebensjahr: 3 x tgl. 1 TL
  • Kinder bis zu 12 Jahren: 3 x tgl. 1 EL
  • Erwachsene : 1 bis 3 Likörgläschen täglich
Wegwarten-Arzneiwein

Dieser Wein kann hervorragend eingesetzt werden bei:
  • Leberleiden
  • Magenbeschwerden
  • Sodbrennen
  • Verdauungsstörungen
  • Wassersucht
Zubereitung:
  1. 100 g Wegwarten-Wurzeln in ein ausreichend großes Gefäß geben
  2. Mit 1,2 L Wein auffüllen
  3. Gefäß verschließen und 2 Wochen ziehen lassen
  4. Nach Ablauf der Zeit Wegwarte herausfiltern
Einnahme:
  • Täglich ein Likörglas
Bild: © Pavlo Burdyak / Fotolia
Harntreibender Bitter-Wein

Zutaten:Zubereitung:
  1. Die zerstoßenen Pflanzen 24 Stunden im Wein ausziehen lassen
  2. Durch ein Tuch filtern und dabei ausdrücken
Einnahme:
  • Bei Schwäche der Verdauungsorgane mit 4 EL täglich beginnen, dann steigern.

 

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)

JetztGesundAtlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587

Print Friendly, PDF & Email